MyMz
Anzeige

Programm

TV-Talkerin kommt nach Berg

Der Kulturförderverein holt Sabine Sauer im Advent. Auch weitere Veranstaltungen versprechen hohes künstlerisches Niveau.
Von Hans Stepper

Ein gutes und niveauvolles Jahresprogramm 2020 mit hochkarätigen Künstlern hat die aktive Vorstandschaft des Kulturfördervereins Berg um die beiden Vorsitzenden Silvia Jähnigen und Monika Lipka zusammengestellt. Foto: Hans Stepper
Ein gutes und niveauvolles Jahresprogramm 2020 mit hochkarätigen Künstlern hat die aktive Vorstandschaft des Kulturfördervereins Berg um die beiden Vorsitzenden Silvia Jähnigen und Monika Lipka zusammengestellt. Foto: Hans Stepper

Berg.Silvia Jähnigen aus Langenthal, Vorsitzende des Kulturfördervereins Berg und ihre Stellvertreterin Monika Lipka aus Stöckelsberg haben zusammen mit weiteren Vereins-Funktionären für das 24. Jahr des Vereins-Bestehens wieder ein Jahresprogramm zusammengestellt – und nun der Öffentlichkeit präsentiert.

So eröffnet das Duo Grumbach & Grumbach mit seinem Programm „Schmetterlinge im Bauch“ am Freitag, 13. März, im Foyer der Schwarzachtal-Schule Berg, das Jahresprogramm. Sie durchleuchten das ewig aktuelle Thema Liebe mit all seinen Facetten von himmelhoch jauchzend bis zu Tode verliebt. Die Zuhörer können beim Auftritt des Duos einsteigen in die Achterbahn der Gefühle und Geschichten lauschen von Liebe an ungewöhnlichen Orten, artgerechter Zwischenlagerung von Liebhabern, Panik vor dem Traualtar und Tipps zur diskreten Entsorgung von überdrüssigen Lebensabschnitts-Gefährten. Der Eintritt beträgt 17 Euro, für Vereinsmitglieder 13 Euro.

Stolz sind die Jähnigen und Lipka, dass sie die Kabarettistin Simone Solga verpflichten konnten. Sie kommt mit dem Programm „Ihr mich auch“ am Freitag, 15. Mai, um 20 Uhr in die Oberpfalz. In ihren deftigen Ausführungen geht es um eine Kanzler-Souffleuse. Aber die kann nicht mehr. Denn das Land ist verrückt geworden.

Solga sagt: „Ihr mich auch“

Gesinnung ist wichtiger als Verantwortung, Emotionen sind wichtiger als Fakten. Moralisieren ist wichtiger als Kompetenz. Die alte Solga musste also weg. Die neue Solga die sagt in ihrem nagelneuen Programm „Ihr mich auch“: Wenn das Volk sich schon nicht wehrt, dann machen wie eben unsere eigene Revolution. „Ihr mich auch“ ist eine zwei Stunden lange Unabhängigkeits-Erklärung vom Land der Besserwisser, Untergangsprediger und Meisterheuchler. Der Eintritt beträgt 20 Euro, für Vereinsmitglieder 16 Euro.

Abwechslungsreiche und leidenschaftliche Musik präsentiert die Sängerin und Songwriterin Silke Straub mit ihrer hochkarätigen Band am Freitag, 25. September um 20 Uhr in der Aula der Schwarzachtal-Schule den Besuchern unter dem Motto „Silk-Street – Malange off Jazz und Pop“. Straub stellte 2014 ihre erste CD mit ausschließlich Eigenkompositionen vor. Dabei verwob sie Jazz- und Pop-Elemente gekonnt. Ihre Texte sind sehr persönlich und beschreiben Menschen und skurrile Situationen.

Lesung mit himmlischer Musik

Band-Mitglieder sind Irene von Fritsch (Violoncello), Bernhard Pichl (Piano), Michael Schmolke (Gitarre), Hendrik Gosmann (Kontrabass) und Werner Treiber (Drums). Der Eintritt beträgt 17 Euro, für Vereinsmitglieder 13 Euro. Am Samstag, 28. November, 20 Uhr, steht ein „Bayerischer Advent“ mit der bekannten Moderatorin Sabine Sauer und dem Trio „Gruberich“ auf dem Programm.

Das ist Sabine Sauer

  • Publikum:

    Stimme und Erscheinung ist vielen ans Herz gewachsen. Aus Rundfunk und Fernsehen ist sie nicht mehr wegzudenken.

  • Auszeichnungen:

    Mehrfach wurde sie für ihre Arbeit ausgezeichnet, mit der „Goldenen Kamera“ und zwei Mal mit dem „Telestar“. Sabine Sauer ist Moderatorin, Journalistin, TV-Talkerin. Ihre Liebe zur Poesie und Literatur ist eine weitere Facette in diesem Spektrum.

Unterstrichen wird die Lesung mit himmlischen Tönen der Harfenistin Sabine Gruber-Heberlein, der preisgekrönten Cellistin Maria Friedrich und dem Hackbrett-Ziachspieler Thomas Gruber. „Ein Abend, der spüren lässt, dass der Advent nicht nur aus Lebkuchen und Spekulatius besteht“, betont die Kulturfördervereins-Vorsitzende Jähnigen. Der Eintritt beträgt 20 Euro, für Vereinsmitglieder 16 Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht