mz_logo

Region Neumarkt
Dienstag, 25. September 2018 14° 1

Aschermittwoch

UPW lud nach Postbauer-Heng ein

Die Freien Wähler Postbauer-Heng machten die Regierungsbildung zum Hauptthema des politischen Aschermittwochs.
Von Sigrid Fischer

Die Jungen Freien Wähler, Matthias Penkala, Julia Strobl sowie Christopf Würz führten ein politisches „Wirtshausgespräch“ auf. Foto: Fischer
Die Jungen Freien Wähler, Matthias Penkala, Julia Strobl sowie Christopf Würz führten ein politisches „Wirtshausgespräch“ auf. Foto: Fischer

Postbauer-Heng.Seit über dreißig Jahren ist es Tradition, dass der Ortsverband UPW-FW in der Marktgemeinde Postbauer-Heng zu seiner beliebten Aschermittwochs-Veranstaltung einlädt.

Kurt Augustin, der Ortsvorsitzende der UPW-FW, konnte auch in diesem Jahr wieder zahlreich erschienene Gäste, etwa den Neumarkter Oberbürgermeister Thomas Thumann, den Kreisvorsitzenden Günther Müller, den Direktkandidaten für den Landtag, Matthias Penkala, Bürgermeister sowie viele Mitglieder aus den verschiedenen Ortsverbänden zu dieser Veranstaltung im örtlichen Deutschordensschloss willkommen heißen.

Der Abend werde ganz im Zeichen des bevorstehenden Wahlkampfes stehen, informierte Augustin. Günther Müller griff in seiner anschließenden Rede mehrere Themen auf, unter anderem die Bildungspolitik, die Innere Sicherheit, die soziale Absicherung, Familienpolitik und die Energiepolitik. Er befand, dass die aktuelle Politik faschingsähnliche Zustände aufweise und Deutschland seit der Wahl im September ein ganz anderes Land geworden sei.

Dramatische Situation wirkt in den Landkreis hinein

Es habe noch nie eine so dramatische Situation gegeben, dass keine Regierung gebildet werden könne. Er prangerte an, dass die CSU hauptverantwortlich dafür sei, dass die AfD so groß geworden ist. Und dass man erlebe, dass eine Volkspartei wie die SPD sich selbst vollkommen zerstöre. Dies ginge bis in den Wahlkreis Neumarkt hinein. Im Anschluss an die Reden ging es dann aber deutlich amüsanter weiter. Es wurden in einer Art Talkrunde, humorvoll die vier Spitzenkandidaten der Freien Wähler für die Landtags- und Bezirkstagwahlen vorgestellt. Zuerst kamen die Landtagskandidaten, Julia Strobl und Matthias Penkala auf die Bühne.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Die Kandidaten

  • Direktkandidat Landtag:

    Direktkandidat für den Landtag ist der 27-jährige Matthias Penkala.

  • Direktkandidat Bezirkstag:

    Als Direktkandidaten für Bezirkstag schicken die Freien Wähler Oberbürgermeister Thomas Thumann ins Rennen

  • Listenkandidatin Landtag:

    Ist die 31-jährige Julia Strobl aus Lauter hofen

  • Listenkandidat Bezirkstag:

    Tobias Kinskofer aus Parsberg

Die „Moderatoren“ Stefanie Huber, Kurt Augustin und Karl-Heinz Hentschel stellten an die Kandidaten Fragen zur aktuellen politischen Lage und wollten deren Ziele wissen. Auch über Privates der Kandidaten wollte man einiges wissen. Am Ende der Befragung mussten noch Tests bestanden werden. Das Publikum entschied schließlich, ob die Kandidaten für eine Kandidatur geeignet sind. Das gleiche Spiel wurde bei den Bezirkstagkandidaten, Thomas Thumann und Tobias Kinskofer durchgeführt. Nur bei Thomas Thumann kam anstatt eines Tests etwas Besonderes. Er wurde zum „Ritter Thomas von Thumann“ geschlagen. Umrahmt wurde die unterhaltsame Aschermittwoch-Veranstaltung von der bekannten Band „Dixie-Jazz-Company“. Es gab ein reichhaltiges Fisch- und Käsebuffet.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht