MyMz
Anzeige

Velburg

VdK Velburg hat immer mehr Mitglieder

Der Ortsverband Velburg blickte auf das vergangene Jahr. Mehrere Mitglieder wurden ausgezeichnet.

Richard Stigler und Maria Gammerl (in der Bildmitte), wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Foto: Schön
Richard Stigler und Maria Gammerl (in der Bildmitte), wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Foto: Schön

Velburg.Norbert Antesberger führt für weitere vier Jahre die Geschicke des VdK-Ortsverbandes Velburg. Bei der Jahresversammlung bekam Antesberger ebenso die Zustimmung der großen Velburger VdK-Familie, wie auch alle weiteren Mitglieder in der Vorstandschaft, die ebenfalls in ihren Aufgaben bestätigt wurden.

In seinem Rechenschaftsbericht zeigte der Vorsitzende die vielfältigen Aufgabenbereiche und Tätigkeiten des Sozialverbandes auf. Bei der Haussammlung „Helft Wunden heilen“ konnte erneut eines der besten Sammelergebnisse auf Landkreisebene erzielt werden. Ebenso positiv gestaltet sich die Mitgliederentwicklung. Der Ortsverband Velburg steuert die 400-Mitgliedergrenze an. Im Zeitrahmen der vergangenen zwölf Jahre gab es hier fast eine Verdoppelung der Mitgliederzahl, so Antesberger.

Sammelergebnis und Mitgliederentwicklung wurden dann auch von der Kreisvorsitzenden Antje Dietrich hervorgehoben. Die Devise bei den zukünftigen VdK-Aktivitäten müsse weiterhin heißen, „Armut muss in allen Altersgruppen bekämpft werden“ und „bestehende Ungerechtigkeiten müssen beendet werden“.

Eine Herzensangelegenheit

Stellvertretender Bürgermeister Bernhard Dürr nannte in seinem Grußwort die VdK-Belange eine „Herzensangelegenheit, die man zu schätzen weiß“. Dürr lobte die Führungsmannschaft um den Vorsitzenden Antesberger und ersuchte darum, auch vor Ort den Blick auf die Bedürftigen zu lenken. „In unserer Gesellschaft gibt es viele Gruppen, die einen starken Sozialverband als Fürsprecher an der Seite brauchen“.

Einziger Wermutstropfen bei der Versammlung war, dass bei den Ehrungen nur wenige der 20 zu ehrenden Mitglieder anwesend waren. Für 25 Jahre Mitgliedschaft konnten Maria Gammel aus Deusmauer und Richard Stigler aus Velburg persönlich geehrt werden.

Bei der Kreisarbeitstagung des VdK Neumarkt wurde der Vorsitzende Norbert Antesberger jüngst für sein Engagement – er ist auch Mitglied in der Kreisvorstandschaft – mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Vonseiten des Ortsverbandes gratulierte dazu nun auch die stellvertretende Vorsitzende Margarete Masel.

Bei den zukünftigen Tätigkeiten will sich der Ortsverband an den Veranstaltungen der Vorjahre ausrichten, die sich bewährt hätten, so Antesberger in seinem Ausblick. (pws)

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht