mz_logo

Region Neumarkt
Sonntag, 27. Mai 2018 28° 3

Dialog

Velburgs Rathauschef gibt Versprechen

Die Mantlacher treibt im Vorfeld des Feuerwehrjubiläums eine Sorge um. Bernhard Kraus versuchte, sie zu beruhigen.
von Andreas Friedl

Bürgermeister Bernhard Kraus Foto: Friedl

Rammersberg.Große Anlässe werfen ihre Schatten voraus, wie bei der Bürgerversammlung für die ehemalige Gemeinde Mantlach im Feuerwehrgerätehaus in Rammersberg bekannt wurde. Es steht das 125-jährige Gründungsjubiläums der Feuerwehr Mantlach an.

Zur Versammlung begrüßte Velburgs erster Bürgermeister Bernhard Kraus etwa 20 Bürger und die beiden örtlichen Stadträte Johann Dietl sowie Franz Brandl. Zu Beginn seiner umfangreichen Ausführungen kam Kraus auf den Flächennutzungsplan (FNP) und die daraus geplanten und geschaffenen Baugebiete, ob für Wohnungen oder Gewerbe, zu sprechen. „Die Nachfrage nach Bauplätzen in der Gemeinde ist unterschiedlich“, sagte Kraus und erwähnte in diesem Zusammenhang das geplante Baugebiet in Günching gegenüber dem Dorfhaus beziehungsweise Tennisheim.

Kapelle wird saniert

Seine weiteren Ausführungen betrafen dann die lokalen Ereignisse in den Orten Rammersberg, Mantlach und Vogelbrunn. Was schon im Vorfeld dieser Bürgersammlung nicht nur Feuerwehrführungskräfte umtrieb, sondern auch die Bürger dieser drei Orte, war die schleppende Entwicklung bei der Außensanierung der Mantlacher Kapelle. Der Wunsch aller war und ist, dass die Baumaßnahmen dieser kleinen Kirche rechtzeitig zum 125-jährigen Gründungsfest, das Ende Juni stattfindet, abgeschlossen werden.

„Wir bemühen uns, dass die Kapelle bis zum Feuerwehrfest fertig ist“, sagte Kraus und dankte in diesem Zusammenhang der Feuerwehr und den anderen freiwilligen Helfern für die Arbeiten am Feuerlöschteich, der unmittelbar an die Kapelle angrenzt.

Fragen und Wünsche im Zusammenhang mit der Fertigstellung der Kapelle kamen auch dann in der Diskussion auf. „Die Stadt hat uns versprochen, dass wir anlässlich des Feuerwehrfestes das Totengedenken an der Kapellen durchführen können“, betonte ein Führungsmitglied der Feuerwehr. Bürgermeister Kraus antwortete: „Ich verspreche, dass alles fertig wird. Ich kümmere mich gleich morgen darum“.

Hinweis auf Hausnummern fehlt

In seinen weiteren Punkten führte der Rathauschef den Bau des Radwegs von Lengenfeld nach Oberweiling an, der seiner Aussage nach noch in diesem Jahr gebaut, fertig gestellt und nur teilweise asphaltiert werden soll.

Die von den Besuchern der Bürgerversammlung weiter gestellten Fragen, Wünsche oder Beschwerden befassten sich unter anderem mit dem nicht so guten Zustand des Fußweges von Rammersberg nach Lengenfeld, die immer noch fehlenden Hinweisschilder auf die Hausnummern in Rammersberg und der offensichtlich „nicht so optimale“ Zuschnitt von Hecken, Sträuchern und Bäumen rund um Rammersberg. Eine weitere Frage, die an Kraus gestellt wurde, war der genaue Standort der PWC-Parkplätze entlang der Bundesautobahn zwischen Vogelbrunn und Oberweiling.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht