MyMz
Anzeige

Verein

Viele Neuigkeiten beim SVS

Bei der Versammlung in Seligenporten wurden wichtige Entscheidungen getroffen. Ein Vereinswirt ist immer noch nicht gefunden.
Von Udo Weller

Die neue Vorstandschaft des SV Seligenporten: Horst Rödel, Martin Kramer, Stephanie Futh, Markus Turinsky. Es fehlen: Heike Lächele und Wolfgang Bartsch. Foto: Udo Weller
Die neue Vorstandschaft des SV Seligenporten: Horst Rödel, Martin Kramer, Stephanie Futh, Markus Turinsky. Es fehlen: Heike Lächele und Wolfgang Bartsch. Foto: Udo Weller

Pyrbaum.Die Wahl der Vorstandschaft, Erhöhung der Getränkepreise und Mitgliederbeiträge sowie die Verlängerung des Sponsorenvertrages – die Jahreshauptversammlung des SV Seligenporten beinhaltete einige für die Zukunft wegweisende Entscheidungen.

Zunächst einmal blickte der erste Vorsitzende Markus Turinsky auf das vergangene Jahr zurück, wobei er das Oldtimertreffen als „riesigen Erfolg“ bezeichnete. Zudem galt sein Dank den zahlreichen Mitgliedern, die vor einiger Zeit das Sportgelände einer intensiven Reinigungsaktion unterzogen. Mit der Ausrichtung des Länderspiels der deutschen U-16 Nationalmannschaft gegen Tschechien am 15 November steht bereits das nächste Ereignis vor der Tür. Extrem schwer gestalte sich weiterhin die Suche nach einem neuen Vereinswirt.

Bayernliga

Seligenporten stolpert in Ammerthal

Der SVS zeigt vor allem in Hälfte eins eine schlechte Leistung. Trotz der Niederlage bleiben die Klosterer aber Erster.

250 Kinder trainieren beim SVS

Sehr erfreulich stellt sich die Situation in der Jugendarbeit dar. Derzeit werden in den Bereichen Turnen, Handball und Fußball über 250 Kinder von 22 ehrenamtlich tätigen Trainern und Betreuern unterstützt. Während bei den Handballern sämtliche Mannschaften besetzt werden konnten, sind es im Fußball die Teams von der G- bis zur C-Jugend. Hier meint Herbert Lauterkorn, dass es das Ziel sein müsse, die Kinder an sich zu binden und um vielleicht eine B- oder auch A-Jugend aufbauen zu können. in erfolgreiches Jahr vermeldete auch die zweite Mannschaft mit dem Aufstieg in die A-Klasse, sowie die erste Mannschaft der Handballdamen, welche nun in der BOL spielen.

Gar einen Boom erfuhr die Fitnessabteilung. Hier gab Lydia Meyer bekannt, dass alle Kurse ausgebucht seien und bei einigen sogar Wartelisten existieren. Renate Stich umriss in ihrem Vortrag die vielfältigen Aktivitäten der Freizeitdamen und merkte an, dass die Abteilung im nächsten Jahr ihren 30. Geburtstag feiere. Kurz und knackig gestaltete sich der Vortrag des Ehrenamtsbeauftragten Horst Rödel aus, der den Ehrenabend anlässlich des 70-jährigen Vereinsjubiläums in den Mittelpunkt stellte, aber auch die mangelnde Beteiligung daran beklagte.

Rund um den SVS

  • Neuwahlen:

    Vorsitzender: Markus Turinsky (wie bisher), Zweiter Vorsitzender: Martin Kramer (neu) –Weitere Ämter: Kassier ist Wolfgang Bartsch (wie bisher), Schriftführerin Stephanie Fruth (wie bisher), Gesamt Jugendleiterin: Heike Lächele (wie bisher), Ehrenamtsbeauftragter: Horst Rödel (wie bisher)

  • Die neuen Mitgliedsbeiträge:

    Familienbeitrag: 120 Euro (bisher 100 Euro) Erwachsene: 80 Euro (67)

Verein muss sparen

Als nächster Punkt standen die Finanzen auf der Tagesordnung. Dort wurde bilanziert, dass der Verein zwar gut gewirtschaftet habe, jedoch sparen müsse. In diesem Zusammenhang entwickelte sich eine Diskussion um die Erhöhung der Getränkepreise, welche Turinsky mit der Begründung, diese sei „zur Deckung der Betriebskosten unumgänglich“, beendete.

Den Bericht der SVS-Fußball GmbH übernahm Walter Eisl. Er teilte mit, dass im ersten Geschäftsjahr keine Verluste gemacht wurden. Allerdings gab er zu bedenken, dass die Sponsorensuche immer „schwieriger werde, wir aber glücklicher treue Sponsoren haben. Der Vertrag mit dem Hauptsponsor wurde um fünf Jahre verlängert.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht