MyMz
Anzeige

Verein

Vorstandschaft verjüngt sich

Die Neuwahlen bei der Feuerwehr Kemnathen brachten viele Änderungen. Konrad Schrafl erhielt das Ehrenkreuz in Silber.
Von Ines Greiner

Die neue Vorstandschaft mit den Geehrten Foto: Ines Greiner
Die neue Vorstandschaft mit den Geehrten Foto: Ines Greiner

Breitenbrunn.Ihre Jahresversammlung hat kürzlich die Freiwillige Feuerwehr Kemnathen abgehalten. Aktuell zählt sie 144 Mitglieder. Es standen Neuwahlen und Ehrungen an. 1. Vorsitzender Josef Paulus blickte zurück und zählte die vielen Aktivitäten auf. Darunter waren das Patenbitten mit der FF Wissing, das Jubiläum der Blaskapelle Breitenbrunn und das 125-jährige Gründungsfest der FF Wissing.

Paulus sprach auch die nächsten Termine an. Unter anderem wollen sich die Floriansjünger am 100-jährigen Fest der KRK Kemnathen Ende Juni und am 125-jährigen Gründungsfest der Feuerwehr Freihausen im Juli beteiligen. Im Januar 2021 sei wieder die Christbaumversteigerung.

1. Kommandant Stefan Rupp berichtete von sechs Übungen, an denen im Schnitt acht Aktive teilnahmen. Unter anderem wurde der Löschaufbau und technische Hilfeleistung geübt. Insgesamt wurden 132 Stunden geübt. Mit dem TSF wurden 537 Kilometer bei Übungen, Einsätzen und Bewegungsfahrten zurückgelegt. Die Tragkraftspritze brachte es auf 22 Betriebsstunden. 2019 zählte die Feuerwehr fünf Einsätze. Bei einem Brand einer Freifläche waren die Feuerwehren Kemnathen, Breitenbrunn, Dietfurt und Hemau im Einsatz. Auch zu einem Komposthaufenbrand sowie zu einem Unfall bei der Kläranlage wurden die Aktiven gerufen. Bei den Einsätzen wurden von 25 Ehrenamtlichen 51 Stunden abgeleistet. Auch Leistungsabzeichen wurden abgelegt. Der MTA-Lehrgang, an dem vier junge Frauen teilnahmen, wurde wegen des Coronavirus unterbrochen. Für 2020 ist ein Leistungsabzeichen geplant und die Vertiefung der Kenntnisse im Sprechfunk.

Verhandlungen laufen

Weiter sprach Kommandant Rupp die gute 18-jährige Zusammenarbeit mit KBI Jakob Weidinger an, der sich bald verabschieden wird, an. Von der Kasse berichtete Martin Ehrl.

Bei seinem Grußwort sprach Bürgermeister Johann Lanzhammer auch das Feuerwehrauto an, das man getestet habe, und das nicht ins Feuerwehrhaus passt. Die Vorstandschaft möchte nun beim Pfarrhof im Pfarrgarten ein neues Feuerwehrhaus bauen. Die Gemeinde verhandelt gerade mit der Diözese Eichstätt, damit man das Grundstück eventuell käuflich erwerben könnte. Bürgermeister Johann Lanzhammer sagte, dass es sich am 25. März entscheidet, ob man sich mit dem Preis einig wird und ob es der Markt erwirbt.

Dann standen die Ehrungen an. In Würdigung für hervorragende Leistungen bekam Konrad Schrafl vom Landkreis das Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber überreicht. Er ist seit 1. Januar 1971 bei der Feuerwehr Kemnathen und übernahm Verantwortung von 1990 bis 2002 als Vorstand und zeigte außergewöhnliches Engagement. Beim 100-jährigen Feuerwehrfest 1997 war er als Festleiter und Vorsitzender des Festausschusses tätig. Sein handwerkliches Können brachte er bei vielen Gelegenheiten zum Nutzen der FF Kemnathen ein. Auch als aktiver Kamerad zur Stelle und legte alle Stufen des Leistungsabzeichens ab. Er legte Wert auf gute Gemeinschaft innerhalb der Wehr und im ganzen Dorf. Dann stand die Beschlussfassung an, für das Fest im Jahr 2022 ein eingetragener Verein zu werden, die Satzung zu ändern und dies eintragen zu lassen. Die Mitglieder stimmten einstimmig zu. Mitaufgenommen wurde auch die Satzungsänderung, dass nun bereits Zwölfjährige Mitglied bei der Feuerwehr werden können.

Rückzug angekündigt

Dann schritt man zu den Neuwahlen. Als 1. Vorsitzender wurde Josef Paulus gewählt. 2. Vorsitzender bleibt Willi Ferstl. Auch 1. Kommandant Stefan Rupp wurde im Amt bestätigt. Er kündigte an, dass dies seine letzten sechs Jahre seien werden. 2. Kommandant Werner Ostermann stand nach zwölf Jahren nicht mehr zur Wahl und so wurde Philipp Auer 2. Kommandant. Die Vorstandschaft hat sich entschlossen, einen 3. Kommandanten zu wählen. Das Amt hat Roland Härtl inne.

Als Kassier wurde wieder Martin Ehrl gewählt und Schriftführer ist Andreas Schrafl. Zu Beisitzer Patrick Ferstl kamen Lukas Friedl und Rafael Paulus neu hinzu. Zur Fahnenabordnung gehören nun Markus Mosburger und auch Maria Staudigl zu Karl Staudigl. Die Kassenprüfer sind Stefan Eglmeier und Manuel Ferstl. Die neue Frauenbeauftragte ist Maria Staudigl. Neuer Gerätewart ist Markus Mosburger und die neue Jugendwarte sind Philipp Auer und Roland Härtl.

Geehrte mitglieder

  • 60 Jahre:

    Josef Hummel

  • Besondere Verdienste:

    Konrad Schrafl bekam für seine Verdienste vom Landkreis das Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber überreicht. Unter anderem war er von 1990 bis 2002 Vorstand.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht