MyMz
Anzeige

Feierlichkeiten

Wappersdorfer Wehr feiert 2019 Jubiläum

Die Feuerwehr wurde vor 125 Jahren gegründet. Sie ist ein Zusammenschluss der Feuerwehren der Altgemeinde Wappersdorf.
Von Hans Gleisenberg

Festdamen und Festausschuss stellten sich zum Erinnerungsfoto. Foto: Gleisenberg
Festdamen und Festausschuss stellten sich zum Erinnerungsfoto. Foto: Gleisenberg

Wappersdorf.Schon knapp ein Jahr vor der Feier des 125-jährigen Bestehens, das vom 28. bis 30. Juni 2019 stattfindet, laufen die Vorbereitungen bei der freiwilligen Feuerwehr Wappersdorf auf Hochtouren.

Am Sonntag trafen sich 23 Festdamen und der Festausschuss unter der Leitung vom Vorstand Holger Eibner, zum Fototermin. Wie die oberste Festdame Julia Haberler sagte, sei es wichtig schon früh die Werbetrommel für das Fest zur rühren und hierzu brache man auch die Fotos.

Dem pflichtete Holger Eibner bei und teilte mit, dass man das Festprogramm bis auf einige Nuancen schon festgezurrt habe: „Das Festgelände befindet sich, wie bei uns üblich, auf dem Sportplatz bei Wangen.“ Auftakt ist am Freitag mit einem Stimmungsabend mit der Rockband „Extreme“.

Am Samstag wird der Verstorbenen gedacht

Der Samstag steht dann ganz im Zeichen des Gedenkens an die verstorbenen Kameraden sowie der Ehrungen. Um 19 Uhr wird das Fest offiziell eröffnet, wenn die drei Schirmherren, Bürgermeister Dr. Martin Hundsdorfer, Jagdpächter Klaus Lachner und der Chef des Autohauses Bierschneider, Michael Fleischmann zum Bieranstich schreiten. Für die Musik sorgt die Band OisZufall. Am Sonntag findet der Gottesdienst um 10 Uhr im Festzelt statt und am Nachmittag steht der Festzug auf dem Programm. Den Festabschluss gestalten die Quertreiber musikalisch.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr Wappersdorf:

Die Feuerwehr Wappersdorf

  • Termin:

    Die Jubiläumsfeier findet vom 28. bis 30 Juni 2019 statt.

  • Schirmherren:

    Bürgermeister Dr. Martin Hundsdorfer, Jagdpächter Klaus Lachner und Michael Fleischmann von Auto Bierschneider.

  • Patenverein:

    FF Döllwang, die Patenkinder stellt die FF Mühlhausen.

  • Vorfreude:

    Mit einem Weinfest am 9. September geht es in die heiße Phase. Es spielen die Stodlrocker.

Kommandant Emil Meier machte deutlich, dass es nun in die Arbeitsphase der Festvorbereitungen gehe: „Die Festschrift muss erstellt werden und hier steht eine umfangreiche Werbung an, genauso wie die Teilnahme bei den Feierlichkeiten und Festzügen im Landkreis, um auf das eigene Fest aufmerksam zu machen.

Als Patenverein fungiert die FF Döllwang, doch ist hier noch eine kleine Formalität zu absolvieren: Das Patenbitten. Dieses findet am 29 September um 18 Uhr statt. Mit Leiterwagen, beladen mit einem Fass Bier und mit musikalischer Begleitung macht man sich zu Fuß auf den steilen Weg in den Nachbarort, um die Gunst der Patenschaft zu erbitten.

Die Wehren der Altgemeinde Wappersdorf

Wiederbelebt wird auch die Tradition der Patenkinder, die von der FF Mühlhausen kommen. Ein Geheimnis bleibt vorerst noch, wer als Fahnenmutter und Fahnenbraut am Fest fungieren wird. Die Feuerwehr Wappersdorf ist ein Zusammenschluss der Orte Weihersdorf, Wangen, Greißelbach und Wappersdorf, die alle der Altgemeinde Wappersdorf angehörten. In der Führungsriege stehen mit dem Vorstand des Feuerwehrvereins Holger Eibner und dem Kommandanten Emil Meier zwei erfahrene Feuerwehrler an der Spitze einer 88 Mann starken Aktivengruppe. Jugendwart Hubert Eichinger führt aktuell 14 Buben und Mädchen an den Feuerwehrdienst heran.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht