mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 20. August 2018 28° 2

Auszeichnung

Wie Schüler bewusste Verbraucher werden

Die Neumarkter Grundschule Wolfstein wurde als Partnerschule „Verbraucherbildung Plus“ auf Schloss Nymphenburg ausgezeichnet.

Die Grundschule Wolfstein wurde von Minister Marcel Huber ausgezeichnet. Foto: Mirko Milovanovic
Die Grundschule Wolfstein wurde von Minister Marcel Huber ausgezeichnet. Foto: Mirko Milovanovic

Neumarkt.Bei der Auszeichnungsveranstaltung im Hubertussaal auf Schloss Nymphenburg würdigen Dr. Marcel Huber, Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, und Carolina Trautner, Staatssekretärin für Unterricht und Kultus, Schulen aus ganz Bayern für ihr besonderes Engagement im Bereich Verbraucherbildung.

„Die heutige Konsumgesellschaft wird immer komplexer und ist geprägt von einer Informationsflut. Schulen sind neben Familie und Freunden ein wichtiger Partner für junge Menschen, um einen kritischen Umgang mit Konsum, Medien, Umwelt und Ernährung zu lernen. Der Einsatz der Lehrerinnen und Lehrer, der über das normale Maß hinausgeht, verdient Dank und Anerkennung“, betont Verbraucherschutzminister Dr. Marcel Huber.

Schon zum dritten Mal wurde das Programm „Partnerschule Verbraucherbildung“ in ganz Bayern durchgeführt. Im Schuljahr 2017/18 erhalten 64 Grund-, Förder- und weiterführende Schulen die Auszeichnung „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“. Die Sonderauszeichnung „Partnerschule Plus“ geht an 17 Schulen. Voraussetzung ist, dass Verbraucherbildung nachhaltig und umfassend im Schulprofil oder Schulentwicklungsprogramm verankert wurde. Neun der insgesamt 81 Schulen bekommen für besonders herausragende Beiträge zusätzlich ein Preisgeld von 300 Euro.

„Internet mit Köpfchen“

Für die Auszeichnung haben die Schüler die Themen „Internet mit Köpfchen nutzen“ und „Lebensmittel wertschätzen“ bearbeitet. Eine der Aufgaben konnte durch ein frei wählbares Thema mit Verbraucherbezug ersetzt werden. Zu jeder Fragestellung wurde ein medialer Beitrag in Form eines Plakats oder eines Videofilms eingereicht.

Partnerschule Verbraucherbildung gemeinsames Projekt

Das Programm „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ ist ein gemeinsames Projekt des Bayerischen Verbraucherministeriums und des Bayerischen Kultusministeriums in Kooperation mit dem VerbraucherService Bayern im KDFB. Auf Schloss Nymphenburg werden die Schulen geehrt, die ein Preisgeld oder die Auszeichnung „Partnerschule Plus“ erhalten.

Mehr Nachrichten lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht