MyMz
Anzeige

Wettbewerb

Wolfstein-Schüler gestalten Schulbus

An der Grundschule Wolfstein gab es ein spezielles Projekt. Schüler durften ihr neues Gefährt optisch gestalten.
Von Sabine Rösler

Die Schüler der Grundschule Wolfstein sind stolz auf ihren speziell gestalteten Bus. Fotos: Rösler
Die Schüler der Grundschule Wolfstein sind stolz auf ihren speziell gestalteten Bus. Fotos: Rösler

Wolfstein.Seit diesem Schuljahr sind die beiden Schulbuslinien unterschiedlicher Unternehmen für die Grundschule Wolfstein neu vergeben. Darunter ein weißer Bus der Firma Arzt-Reisen. Dieser wurde jedoch nicht mit Werbung bedruckt, sondern Schüler durften auf vorgezeichneten Bus-Motiven selbst Hand anlegen. Ihrer Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Ganz viele Schüler nahmen dieses Angebot sehr gerne an. War es doch eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag.

Projekt dauerte drei Monate

Ganz klar, dass die Burg Wolfstein, die auch das Logo der Schule ziert, bei den Kunstwerken bevorzugt wurde. Stifte, Hefte, Zahlen, Buchstaben, bunter Schriftzug Neumarkt, Schüler-Gesichter, Figuren, Sonne, Pflanzen, Sportplatz mit laufenden Männchen, Schultafel und Rechenaufgaben wurden unter anderem auf Papier gemalt.

Es war zu erkennen, dass der Nachwuchs sehr aufmerksam die Umgebung wahrnimmt. Denn nicht nur viele Unterrichtsfächer, sondern auch die Umwelt wurde auf den Schablonen widergegeben. Das Projekt nahm etwa drei Monate in Anspruch. In Form eines internen Malwettbewerbs waren aber nicht nur die Schüler gefordert. Es war nicht einfach, aus rund 50 Bildern letztendlich ein Gewinnermotiv auszuwählen. In drei Ausscheidungsrunden wurde schließlich aus 15 Werken, die im Schulgebäude unter dem Motto „Designer von Morgen?“ ausgestellt sind, zwei mit den meisten Punkten an das Busunternehmen und den Grafiker der Firma Printwerk in Eltersdorf gesendet. Die Entwürfe wurden dann erneut an die Schule geschickt, um letztendlich eine gute objektive Entscheidung treffen zu können. Außerdem durfte der Druck nicht zu aufwendig werden. Schulleitung, Lehrerkollegium und Arzt-Reisen fanden diese Aktion ebenfalls sehr lobenswert und sehr gelungen.

Wie die Schüler die Aktion fanden, erfahren Sie hier:

Wolfstein-Schüler gestalten Bus

Der Busfahrer darf nun die Kinder mit einem ausgezeichneten Motiv einer kleinen Hobbyzeichnerin zur Schule und nach Hause chauffieren. Schulleiterin Annette Pichl und die über 200 Sprösslinge sowie die Lehrkräfte waren ganz gespannt, wie ihr neuer Bus aussieht, und liefen nach der Pause ganz stolz auf den nahegelegenen Parkplatz. Dort wurden sie schon von den Geschäftsleitern Ivonne und Ernst Rupprecht von Arzt-Reisen gebührend in Empfang genommen.

Siegerentwurf von Annie aus 4b

Annie aus der Klasse 4b verspürte wohl die größte Freude von allen, denn sie konnte sich mit ihrem Motiv durchsetzen. „Ich habe noch nie gewonnen, obwohl ich total gerne zeichne“, freute sich die Künstlerin. Der Name der Siegerin steht natürlich in gelber Aufschrift vorne am ersten Fenster hinter der rechten Einstiegstür.

Deutlich zu sehen sind auf dem Bus nun sechs Buntstifte, die man benötigt, um Motive oder Skizzen auszumalen. Selbstverständlich darf auch der Füller nicht fehlen, denn dieser ist wichtig, um in das Buch, das als größtes Bild die Busseiten ziert, zu beschreiben. Auch das Logo der Schule, die Burg Wolfstein, fand einen schönen Platz. Damit das Kunstobjekt auf vier Rädern auch gut auffällt, hat die Siegerin den Hintergrund bunt gestaltet.

Freudestrahlend nahm sie einen Familiengutschein für die Therme Erding entgegen, den sie sich redlich verdient hat. Immerhin macht jetzt Schulbusfahren doppelt so viel Spaß. Auch seitens des Busunternehmens wünschte man allzeit gute Fahrt und viel Spaß im Bus. Für diese außergewöhnliche und pädagogisch wertvolle Aktion bekamen alle als Dank von Arzt-Reisen einen Sportbeutel mit Inhalt geschenkt.

Lesen Sie mehr:
Mehr Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht