MyMz
Anzeige

Parsberg

Zuwachs für die Parsberger Burgspiele

Die Proben für das Stück „Volpone“ laufen bereits. Regisseur Bernhard Hübl freut sich über deinen weiteren Schauspieler.
Von Vera Gabler

Johannes Eibner (Mitte) mit Mihriban Aggül und Regisseur Hübl Foto: Gabler
Johannes Eibner (Mitte) mit Mihriban Aggül und Regisseur Hübl Foto: Gabler

Parsberg.Nach den jüngsten Proben, wir berichteten, hat sich für das Stück „Volpone“ von Stefan Zweig in der Besetzung noch etwas geändert.

Zu den Laienschauspielern hat sich noch Johannes Eibner aus Darshofen gefunden, der die Rolle des Corbaccio spielt. Damit kann sich der Regisseur Bernhard Hübl, der für die Rolle angekündigt war, nun voll auf seine Schauspieler konzentrieren.

Johannes Eibner ist, was das Bühnenleben betrifft, den Zuschauern kein Unbekannter.

Als Mitglied beim Burschenverein Darshofen hat er schon manche Hauptrollen beim Adventstheater gespielt, 2016 stand er bei den Stücken von Karl Valentin in der Rolle des Korporal Georg Bergmeister auf der Bühne.

Hier noch einmal die komplette Besetzungsliste mit den Übersetzungen. Volpone, ein reicher Levantiner „der Fuchs“, er wird gespielt von Florian Reisinger. Mosca, sein Diener „die Schmeißfliege“ -- gespielt von Mihriban Aggül. Oltore, ein venezianischer Notarius der Geier“ wird gespielt von Simon Staudigl. Orbaccio, ein alter Wucherer „die Krähe“ -- gespielt von Johannes Eibner. Orvino, ein venezianischer Kaufmann der Rabe“ -- gespielt von Holger Ramburger. Lone, Sohn des Corbaccio und Capitano der venezianischen Flotte „der Löwe“ -- gespielt von Gregor Danil. Olomba, Gattin des Corvino „die Taube“ -- gespielt von Christiane Bücherl. Aina, eine Kurtisane „die Hündin“ – gespielt von Marlène Danil-Loré. Der Richter wird gespielt von Hans Lang und der Oberste der Sbirren wird von Emre Aggül gespielt.

„Volpone“ ist eine Komödie in drei Akten, in der es um Habgier, Erbschleicherei und falsche Freunde geht. Nach der öffentlich zugänglichen Probe am 8. Juni von 18 bis 19 Uhr im Burggarten Parsberg ist die Premiere für den 29. Juni angesetzt.

Weitere Termine sind angesetzt am 30. Juni, 6., 7., 20., 21., 27. und 28. Juli jeweils ab 20.30 Uhr. Auf dem Areal des Burgsaales wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Kartenverkauf läuft seit dem 18. Mai direkt online im Vorverkauf über okticket, es gibt auch Restkarten an der Abendkasse. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.burgspiele-parsberg.de.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht