mz_logo

Region Neumarkt
Mittwoch, 23. Mai 2018 24° 8

Polizei

Zwei Einbrüche in der Walpurgisnacht

In Freystadt traf es gleich mehrere Geschäfte, in Postbauer-Heng wurde in einen Teppichladen eingebrochen.

Die Polizei ermittelt in diversen Einbruchsfällen. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Neumarkt.Gleich zwei Einbrüche im Landkreis Neumarkt hat die Polizei in der Nacht zum 1. Mai verzeichnet. Wie die Kriminalpolizei Regensburg mitteilt, brach ein unbekannter Dieb in ein Geschäftshaus in Freystadt ein – betroffen waren eine Metzgerei, eine Konditorei und ein Getränkemarkt. Der oder die Täter verschafften sich auf brachiale Weise über das Dach des Gebäudes Zutritt zu den Geschäftsräumen und durchwühlten eine Metzgerei sowie eine Konditorei nach Bargeld und Wertgegenständen. Zudem wurde laut Kripo offensichtlich versucht, in einen Getränkemarkt im Objekt einzudringen. Gestohlen wurden Bargeld und Wertgegenstände im Wert eines vierstelligen Betrages, der Sachschaden liegt bei 2200 Euro. Die Polizei sucht Zeugen – wem sind in den Nachtstunden Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten?

Ob Beute gemacht wurde, ist unklar

Eingebrochen wurde in der selben Nacht auch in ein Teppichgeschäft in Postbauer-Heng – ob die Diebe Beute gemacht haben, ist bislang unklar. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Hinweise. Über eine aufgebrochene Türe gelangten die Täter zwischen Montagmittag und Dienstagabend in die Geschäftsräume des Teppichhandels nahe dem Kreisverkehr. Die Ermittler erhoffen sich in diesem Zusammenhang Hinweise aus der Bevölkerung. Wenn Teppiche aus dem Gebäude transportiert wurden, könnte der Eindruck eines innerbetrieblichen Vorganges entstanden sein, so die Polizei. Soweit diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht wurden, seien auch diese Beobachtungen wichtige Informationen für die Polizei.

In beiden Fällen werden Mitteilungen an die Polizei Neumarkt, Telefon (0 91 81) 48 85-0, oder jede andere Polizeidienststelle erbeten – „lieber ein Anruf zu viel, als der entscheidende zu wenig“, so die Polizei.

Weitere Polizeimeldungen aus Neumarkt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht