MyMz
Anzeige

Verein

2031 Wanderfreunde schnürten Stiefel

Der TSV Hohenfels zog Bilanz: Die Volleyballer feierten einen Aufstieg, bei den Fußballern muss der Abstieg bewältigt werden.
Von Simon Vogl

Der TSV Hohenfels ehrte langjährige Vereinsmitglieder.Foto: Simon Vogl
Der TSV Hohenfels ehrte langjährige Vereinsmitglieder.Foto: Simon Vogl

Hohenfels.Der TSV Hohenfels hat derzeit 504 Mitglieder, berichtete Vorsitzender Georg Stadlmeier bei der Jahresversammlung im gut gefüllten Sportheim Haarziegelhütte. Seinen Dank richtete er besonders an die Fahnenträger Dennis Kotzbauer, Markus Schätzl und Thomas Stadlmeier. Auch Xaver Metz, Johann Eichenseer und Heinz Vogl schloss er mit ein, die den TSV bei der JFG Schwarze Laber vertreten, ebenso Homepage- und Ehrenamtsbetreuer Horst Sebald sowie Schiri-Obmann Erasmus Söllner.

Der TSV besteht aus den fünf Abteilungen Fußball, Volleyball, Damengymnastik, Wandern und Kegeln, deren Abteilungsleiter über ihre Sparten Auskunft gaben. Dennis Kotzbauer berichtete von den Fußballern, dass der Gesamtkader 25 Spieler umfasst, darunter zwei Neuzugänge. Der Saisonstart in der Kreisklasse stand nicht zuletzt aufgrund vieler Verletzter unter keinem guten Stern. Die Saison wurde auf Platz 13 beendet, was den direkten Abstieg bedeutete. Mit Klaus Bauer wurde ein neuer Übungsleiter gefunden, mit ihm starten die 25 Kicker nun in die neue Saison, in der es keine 2. Mannschaft gibt, dafür eine Spielgemeinschaft mit der DJK Oberpfraundorf. Manuela Schätzl informierte über den Nachwuchsbereich, wo neben den Bambinis 20 Kinder in Oberpfraundorf in der E- und F-Mannschaft sowie 16 in Hohenfels trainieren.

Die Wanderabteilung zählt 50 Wanderfreunde, führte Werner Zewe aus. Am eigenen Internationalen Wandertag beteiligten sich 1381 Starter und 189 Nachmelder sowie 41 auswärtige Vereine. Beim Kinderwandertag waren rund 450 Kinder der US-Schule des Truppenübungsplatzes sowie rund 200 Eltern, Lehrer und Begleitpersonen mit dabei. Somit schnürten alles in allem 2031 Wanderfreunde ihre Stiefel. 26 Helfer ermöglichten den ruhigen und unfallfreien Ablauf, resümierte Zewe.

Für die als VC Hohenfels-Parsberg antretenden Volleyballer berichtete Martin Schön, dass es neben fünf Herren- und zwei Damenteams ein Freizeit- sowie ein Minis-Team gibt. Während die 1. Herren in der Bezirksliga den 6. Platz belegten, wurde die 2. Mannschaft in der Kreisliga Zweiter. Das Damenteam schaffte den Aufstieg in die Bezirksklasse, die 2. Mannschaft wurde in der Kreisliga 6. Wegen des großen Andrangs gibt es bei den Bambinis derzeit einen Aufnahmestopp.

Bürgermeister Bernhard Graf bezeichnete die Leistungen des Vereins als „lobens- und anerkennenswert“. Erasmus Söllner wies in seinem Kassenbericht auf die enormen Aufwände der letzten Jahre hin und hob Spielfeldsanierung, Kanalanschluss und Anschaffung eines neuen Aufsitzrasenmähers hervor. Zum Ende der Veranstaltung wurde ferner die Gründung einer Boccia-Abteilung angeregt.

Kurz & knapp

40 Jahre: Edeltraud und Volker Kotzbauer, Gerhard Metschl sowie Martin Schön

50 Jahre: Richard Meister, Ludwig Rödl, Georg Sporer, Ludwig Stadlmeier und Manfred Witka

60 Jahre: Ehrenmitglied Werner Zewe, der zugleich verdienter Leiter der Wanderabteilung ist. Er wurde zusätzlich mit einer Glas-Stele ausgezeichnet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht