MyMz
Anzeige

Versammlung

Bernhard Lehmeier ist Ehrenmitglied

UPW-Stadtvorsitzender Sebastian Schauer hielt bei der Hauptversammlung in Neumarkt die Laudatio auf das Vorstandsmitglied.
Von Gerhard Hahn

Erstes Ehrenmitglied der Neumarkter UPW ist Bernhard Lehmeier (Mitte). Mit dem Geehrten freuen sich (von links) Sebastian Schauer, Sebastian Niebler (SF), Christine Stagat (Stellv.), Albert Sippl (Kasse), Hans-Werner Glossner (Stellv) und Günter Müller.  Foto: Gerhard Hahn
Erstes Ehrenmitglied der Neumarkter UPW ist Bernhard Lehmeier (Mitte). Mit dem Geehrten freuen sich (von links) Sebastian Schauer, Sebastian Niebler (SF), Christine Stagat (Stellv.), Albert Sippl (Kasse), Hans-Werner Glossner (Stellv) und Günter Müller. Foto: Gerhard Hahn

Neumarkt.Der Ortsverband Neumarkt der UPW/FW hat zu seiner ordentlichen Mitgliederhauptversammlung sein langjähriges Vorstandsmitglied Bernhard Lehmeier einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Der neue UPW-Stadtvorsitzende Sebastian Schauer würdigte zuvor die Arbeit seines Vorgängers von 2009 bis 2017. Schauer, der sein eigenes erstes Dreivierteljahr als UPW-Chef noch einmal beleuchtete, blickt auch bereits nach vorne.

Pro Quartal ist neu eine Vorstandssitzung eingeführt, um auf die vielen Aufgaben einzustimmen. Für den erkrankten Oberbürgermeister erläuterte Stadtrat Martin Meier einige der derzeitigen Brennpunkte im Stadtbereich. Der Fraktionsvorsitzende der UPW nannte dabei besonders den Stadtpark, zudem er wie auch Schauer seine Parteifreunde bat, am Montag, 20. Mai, beim Bürgerbegehren für den Rats-Entwurf zu votieren.

Auch das Bürgerhaus Pölling erregte die Gemüter. Natürlich warf auch die im Herbst zu erstellende Stadtrats-Kanditatenliste Fragen auf. Vom UPW/FW- Kreisverband war Vorsitzender Günter Müller zu Gruß- und Dankesworten ins Schützenhaus Holzheim gekommen. Er beschwor die 132 UPW-Mitglieder, weiterhin die gleiche Einheit zu bilden wie bisher, denn er befürchtet größere Stimmenzuwächse im extremen rechten und linken Lager.

Albert Sippl berichtete von einem leicht positiven Ergebnis in der Parteikasse. Bei den Anregungen der Mitglieder bat Norbert Pürzer, sich wieder mehr auf die notwendige Gründung der Freien Wähler zu besinnen und außerdem jetzt verstärkt auf gute Fahrradwege im Stadtgebiet zu achten.

Vorsitzender Schauer würdigte das Ehrenmitglied in seiner Laudatio: „Lieber Bernhard, du hast in den letzten Jahren die UPW Neumarkt entscheidend mitgeprägt und zu dem gemacht, wo sie heute steht, ob als Vorsitzender oder auch schon in den Jahren zuvor als Stellvertreter und Pressesprecher. Dafür hat dich die Vorstandschaft einstimmig zur Abstimmung über eine Ehrenmitgliedschaft der Versammlung vorgeschlagen“. Der heute 63-jährige Bau-Ingenieur wirkt ehrenamtlich als Referent für Menschen mit Behinderung im Stadtrat.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht