MyMz
Anzeige

Verein

Chef der Hubertus-Schützen bestätigt

Roland Sedlasch bleibt weiterhin das Oberhaupt der Hubertus-Schützen in Deining. Der Verein war sehr aktiv.
Von Andreas Friedl

Die Geehrten mit dem Vorstand, dem erstem Schützenmeister Roland Sedlasch, (stehend 2. v.r. ) und zweitem Bürgermeister Peter Meier. Foto: Friedl
Die Geehrten mit dem Vorstand, dem erstem Schützenmeister Roland Sedlasch, (stehend 2. v.r. ) und zweitem Bürgermeister Peter Meier. Foto: Friedl

Deining.Bei der Jahresversammlung des Schützenvereins „St. Hubertus“ Deining, die am vergangenen Montagabend im Schützenheim stattfand, wurde der erste Schützenmeister Roland Sedlasch in seinem Amt bestätigt. Unter den etwa 20 Mitgliedern befand sich auch Deinings zweiter Bürgermeister Peter Meier. In seinem Rechenschaftsbericht ließ der erste Schützenmeister das Jahr 2018 nochmals Revue passieren.

So waren die Schützen bei mehreren Veranstaltungen in der Labertalhalle als Bewirtungsteam, so beispielsweise bei der Feier zum 15-jährigen Partnerschaftsfest mit Eggenburg, tätig. Ferner wurde das alljährliche Bürgerschießen, ein Wattturnier, eine Faschingsveranstaltung für Kinder, die „Königsproklamation“ und eine Weihnachtsfeier durchgeführt. Nicht zuletzt beteiligte sich der Schützenverein auch aktiv am Kinderferienprogramm der Gemeinde Deining.

Gauschießen in Pyrbaum

Für 2019 stehen laut Roland Sedlasch auch wieder viele Tätigkeiten und Veranstaltungen an. So seien dies unter anderem das Gauschießen in Pyrbaum, das Bürgerschießen zwischen dem 15. und 19. Mai und die Beteiligung an einem Tischtennisturnier im April in Deining. Weiter führte Sedlasch das Feuerwehrjubiläum in Oberbuchfeld an, bei dem sich der Schützenverein auch wieder von seiner besten Seite zeigen möchte. Die nächsten Sachen, die mehr oder weniger vor der Türe stehen, sind der Faschingsball der Vereine am Samstag und die Bewirtung der Gäste beim Gastspiel von Erwin Pelzig in der Labertalhalle. Im Anschluss daran ließ erster Jugendleiter Michael Breindl seine Gästen wissen, dass das Engagement der Jugendlichen „etwas besser sein könnte“.

Ergebnisse

  • Vereinsmeister:

    Lorenz Kraus mit einem Schnitt von 368,3 Ringen. Ihm folgt Markus Sedlasch mit 366,1 Ringen und Sebastian Soderer mit einem Schnitt von 364,4 Ringen.

  • Neujahrspokal:

    Den Neujahrspokal 2019 gewann Hermann Just mit einem 29,2-Teiler. Auf Platz zwei mit einem 29,7-Teiler kam Benjamin Stiegler. Dritter wurde Fabian Graml mit einem 39,6-Teiler.

Resultate im Schießbetrieb

Ausführlich erläuterte anschließend erster Sportleiter Christoph Kölbl die Resultate und die Platzierungen der drei am Schießbetrieb teilnehmenden Mannschaften. So belege die erste Mannschaft in A-Klasse 4 zur Zeit den neunten Platz. Das zweite Team der St. Hubertus-Schützen stehe in der B-Klasse 3 derzeit Platz zehn. Die dritte Mannschaft in C-Klasse 2 ist auf Platz neun.

Die dann unter der Regie von zweitem Bürgermeister Peter Meier durchgeführten Neuwahlen erbrachten folgende Ergebnisse. Wie bereits angeführt, wurde Roland Sedlasch erneut zum ersten Schützenmeister gewählt. In seinem Amt wurde als zweiter Schützenmeister auch Siegfried Schubert bestätigt. Erster Sportleiter bleibt Christoph Kölbl. Sein Vetreter war und bleibt Benjamin Stiegler. In seiner Funktion als erster Jugendleiter verbleibt auch Michael Breindl. Er wird dabei von Josef Frank unterstützt, der zweiter Jugendleiter ist. Das Amt des Schriftführers bleibt in den bewährten Händen von Stephan Schmid, ebenso bekam Markus Sedlasch das Vertrauen als Schatzmeister.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht