MyMz
Anzeige

Organisation

Die Neuerungen beim Tilly-Fest

Um mehr Familien nach Breitenbrunn zu locken, wird die Kinderrallye ausgebaut. Zudem steht ein neues Schauspiel auf dem Plan.
Von Ines Greiner

Die acht Mitglieder des Tilly-Organisationsteams präsentieren die neuen Plakate und Flyer. Foto: Ines Greiner
Die acht Mitglieder des Tilly-Organisationsteams präsentieren die neuen Plakate und Flyer. Foto: Ines Greiner

Breitenbrunn.Am 7. und 8. September findet das 31. historische Tilly-Fest in Breitenbrunn statt. Bei einer Versammlung wurde nun über Organisatorisches gesprochen und die Flyer und Plakate übergeben.

Mathias Habermann begrüßte im Namen des Tilly-Teams die Anwesenden und gab die Straßen und Plätze bekannt, die für das Tilly-Fest gesperrt werden müssen. Von Donnerstag, den 5. September, ab 18 Uhr, bis Montag, 9. September, 8 Uhr, ist der Festplatz in der Dietfurter Straße gesperrt. Von Freitag, 6. September, ab 8 Uhr, bis Montag, 9. September, 12 Uhr, ist der komplette Marktplatz gesperrt. Die Umleitung führt über den Kastlmühlweg. Von Samstag, 7. September, ab 13 Uhr, wird bis Sonntag, 8. September, 20 Uhr, die Dietfurter Straße in Breitenbrunn gesperrt. Der Verkehr wird über Haas umgeleitet.

Als Parkplätze sind in diesem Jahr das Biotop, der Söllnerhof, die Wiese neben dem Sägewerk Ehrl sowie die Wiesen bei der Kläranlage vorgesehen. Es gibt wieder farbige Einlassbändchen.

Die Organisation:

  • Das Tilly-Organisationsteam besteht aus acht Mitgliedern.
  • Dies sind Mathias Habermann, Heike Adam, Ludwig König, Verena Gleißl, Thomas Hengl, Verena Freihart, Christian Braun und Benedikt Habermann.
  • Das Tilly-Fest findet am 7. und 8. September statt.
  • In diesem Jahr wird in Breitenbrunn zum 31. Mal Geschichte lebendig.

Der Eintritt nur am Samstag oder Sonntag kostet 5 Euro für Besucher ab 15 Jahren. Der Eintritt an beiden Tagen kostet 8 Euro. Kinder bis 14 Jahren und Besucher in entsprechender Gewandung haben freien Eintritt.

Urkunden und Süßes

Zu den Neuerungen in diesem Jahr gehört die Erstürmung am Samstag. Auch ein Schauspiel der grünen Brigade wird gezeigt. Elf externe Gruppen präsentieren sich mit Drill, Waffenschau und ähnlichem. Die historische Kinderrallye, die vergangenes Jahr erstmals angeboten wurde, wird am Sonntag weiter ausgebaut. Damit soll ein besonderer Anreiz für Familien geschaffen werden. Die Spiele bei den einzelnen Gruppen werden mit dem neuen Kinderlogo versehen. Die Karton-Umhänger für Kinder gibt es in der Kanzlei und in den Lagern.

Nach fünf Stationen gibt es eine Belohnung für die Kinder mit besonderen Urkunden und Süßem bei der Kanzlei hinter der Bühne. Im vergangenen Jahr sei die Kinderrallye super gelaufen, sagte Habermann. Er hofft wieder auf die Unterstützung aller Teilnehmer. 15 Gruppen sind beim Tilly-Fest mit einem Lager vertreten. Dies sind die Landsknechte, Zigeuner, das Lazarett, die Schloss-Taverne, die Bierbrauer-Mönche, die Fischer, die Beutelschneider, die Wegelagerer, der Schlachter Sippl, die Bauern, Bettler, das Schwedenlager, die fahrenden Handwerker, die Bürgerwehr und die Jäger.

Keine Turnschuhe

Habermann appellierte an die Gruppen, auf teure Uhren und Sonnenbrillen sowie Turnschuhe zu verzichten. Gruppen, die noch Krüge benötigen, sollen sich melden. Bürgermeister Johann Lanzhammer freute sich, dass die Gruppen im vergangenen Jahr das Tilly-Team so gut unterstützt hatten.

Der Bürgermeister erinnerte an den Heimatpreis 2019, den das Tillyfest in Nürnberg erhalten hatte. Er freue sich auf das 31. Tilly-Fest und hoffe auf gutes Wetter, viele Besucher und ein Fest ohne Zwischenfälle. Abschließend übergab das Orga-Team die Flyer und Plakate für das Tilly-Fest 2019.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht