MyMz
Anzeige

Die Röckersbühler hoben ordentlich ab

Schützen und die Feuerwehr des Berngauer Ortsteils zeigten viel Spaß an der Verkleidung und an lustigen Einlagen: Gibt es bald eine Brücke über Stauf?
Von Michael Schrafl

„Die drei schwebenden Tenöre“ gehörten zu den Hinguckern.Foto: Schrafl

Röckersbühl.Zum Faschingsball der Schützen und der Freiwilligen Feuerwehr im Schützenhaus hatte die Dorfjugend wieder alle Register ihres vielfältigen Könnens gezogen und erntete dafür Riesenapplaus. Ein Highlight folgte nach dem anderen: die Ratschweiber, Helene Fischer & Florian Silbereisen, der Hupen-Stefan und seine Band, die „Drei schwebenden Tenöre“, die drei „heißen Würstchen“ und die Röckersbühler „Dancing Queens“.

In gereimten und humorvollen Versen brachten die Ratschweiber so manche bisher geheim gehaltene Begebenheiten und Malheurs der Röckersbühler Bürger unter das gutgelaunte und phantasiereich kostümierte Publikum. Nicht verstehen können die Ratschweiber, dass Röckersbühls Spitzenkandidat Nadler auf der Gemeinderatsliste nicht auch der entsprechende Listenplatz eingeräumt wurde. Etwas Gutes gewannen sie hingegen der Windrad-Diskussion im Ort ab.

„Nur so konnten wir die Siedler in die Dorfwirtschaft locken“, meinten sie. Großes Lob und Riesenbeifall zollten sie Vereinswirtin Klara und ihrem Team. Damit die Berngauer durch Stauf künftig wieder 50 km/h fahren können, schlagen die Röckersbühler eine Brücke über Neumarkts Ortsteil vor. Zur Unterhaltung und zum Tanz hatte die Gruppe „Akut Light“ eingeheizt

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht