MyMz
Anzeige

Erster Weltkrieg

Die Verzweiflung der Soldaten

Das Neumarkter Tagblatt druckt die Feldpost eines jungen Neumarkter Soldaten an seine Mutter ab. Trotz Zensur zeigt er die Lage an der Front.

Am 26. August 1914 begann der Aufstieg der beiden Generäle Paul von Hindenburg (l.) und Erich Ludendorff (r.) (hier mit Kaiser Wilhelm II. beim Kartenstudium). Foto: dpa

Neumarkt.Im fernen Ostpreußen beginnt an diesem 26. August 1914 die fünftägige Schlacht von Tannenberg. Sie begründete später den Nimbus der deutschen Generäle Paul von Hindenburg und Erich Ludendorff. 1916 übernahmen beide die Oberste Heeresleitung. Hindenburg stieg 1925 in der Weimarer Republik gar zum Reichspräsidenten auf. Er war es auch, der Adolf Hitler 1933 zum Reichskanzler ernannte.

Doch diese Wendungen der deutschen Geschichte sind an diesem Tag noch nicht abzusehen. Schon gar nicht in Neumarkt, wo sich das Tagblatt mit dem Schicksal der kleinen Leute beschäftigt. Erstmals druckt die Zeitung einen Brief eines einfachen Soldaten ab. Das ist in der Folgezeit durchaus nicht ungewöhnlich, ja die Zeitung ruft ihre Leser sogar dazu auf, ihr Briefe und Karten für die Veröffentlichung zukommen zu lassen.

Der Feldbrief, der im Tagblatt erscheint, hat ein junger Neumarkter Soldat an „meine liebe Mutter und Geschwister“ gerichtet. Obwohl es sich um einen von den Behörden zensierten Brief handelt, scheint in den wenigen Zeilen die Verzweiflung der Soldaten in den Schützengräben Frankreichs durch.

Der Soldat schreibt: „Nach der Schlacht am 20. August finde ich Gelegenheit, Euch zu schreiben. Wir waren gestern in starkem Artilleriefeuer, so dass man alle Hoffnung aufgeben wollte. Wir hatten Tote und Verwundete.“

In einem am 5. September 1914 veröffentlichen Brief berichtet ein Bauernsohn aus Postbauer-Heng mit Namen Jakob Hodler ähnliches: „Vor Gravelotte gestanden, dort bei Gefechten beteiligt, die unbeschreiblich sind in ihren Schrecknissen“. Und über noch eines schreibt er: Die Befürchtung, dass noch weitere schwere Zeiten auf ihn warten. Er sollte Recht behalten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht