MyMz
Anzeige

Er ist die gute Stube Neumarkts

Stadtführungen gibt es gerade keine. Doch Gästeführer verraten Interessantes über Neumarkt – heute über den Residenzplatz.
Von Christoph Kunkel

Der Residenzplatz wird geprägt durch den historischen Reitstadel und die Hofkirche. Foto: Eva Gaupp
Der Residenzplatz wird geprägt durch den historischen Reitstadel und die Hofkirche. Foto: Eva Gaupp

Neumarkt.

NeumarktDas heimische Wohnzimmer erlebt durch die Ausgangsbeschränkungen einen noch nie da gewesenen Wandel: Es ist Home-Office, Spielplatz-Ersatz und Klassenzimmer in einem. Kurzum: Die „gute Stube“ unserer Wohnungen und Häuser ist in diesen Tagen nicht selten ein Mehrzweckraum. Eigentlich ist es ein Ort, an dem man seine Ruhe hat, gemütliche Stunden verbringt und Gäste empfängt.

Pfalzgraf baute die Hofkirche

Vieles davon trifft auf den Residenzplatz bzw. den Hofplan in Neumarkt seit Jahrhunderten zu. Im Volksmund hat der wohl schönste Platz Neumarkts schon lange den Ruf als „Wohnzimmer Neumarkts“. Wie kommt es dazu?

Eine bedeutende Blütezeit erlebte Neumarkt Anfang des 15. Jahrhunderts. Pfalzgraf Johann I. war dem Bau von Rathaus und dem heutigen Münster wohlgesonnen, damit sein Regierungssitz als solcher ein stattliches Bild nach außen abgab. Auf die Trennung zwischen Bürgertum und Adel legte der Pfalzgraf aber trotzdem Wert und so entstanden die Repräsentationsgebäude des Hofes am Residenzplatz – unter anderem auch die Hofkirche.

Für viele Gläubige sind Kirchen Orte, an denen man Ruhe findet. Die Ursprünge der Hofkirche gehen auf das Jahr 975 zurück, als hier noch eine Marienkapelle stand. Die Pfalzgrafen ließen ab 1418 eine – dem Baustil nach benannte – Basilika für den Hofstaat errichten. Seit 1947 ist die Hofkirche die Pfarrkirche der Pfarrei „Zu unserer Lieben Frau“.

Christoph Kunkel ist zertifizierter Gästeführer in Neumarkt. Foto: Julia Strasser
Christoph Kunkel ist zertifizierter Gästeführer in Neumarkt. Foto: Julia Strasser

Die Berufung zur zweiten Pfarrei im Stadtgebiet geht auf den im Neumarkter Stadtteil Rittershof geborenen Bischof von Eichstätt, Michael Rackl, zurück. Um der, durch die Massen an Kriegsflüchtigen angewachsenen Bevölkerung eine ordentliche Seelsorge garantieren zu können, entschied man sich, die katholischen Christen auf der östlichen Seite der Marktstraße der neuen Pfarrei zuzuordnen. Der gotische Kirchenbau gilt streng genommen bis heute als unvollständig. Was fehlt? Fragen Sie Ihren Gästeführer bei der nächsten Tour!

Zur Person

  • Leidenschaft:

    Zwei Jahre lang hatte Christoph Kunkel arbeitsbedingt seinen Wohnsitz in eine andere Stadt verlegt. Doch seine Verbundenheit zu Neumarkt hat den 33-Jährigen wieder in die Pfalzgrafenstadt zurückgebracht.

  • Engagement

    : Und diese besondere Beziehung will er seit 2019 auch den Teilnehmern seiner Stadtführungen vermitteln. (Foto: Julia Strasser)

Kunstwerke oder Dekorationen sind Bestandteil eines Wohnzimmers. Neumarkts Wohnzimmer schmückt ein ganz besonderes Kunstwerk: die „Drei Reiter“. Kurz nach deren Aufstellung war es unter den Jugendlichen eine Mutprobe, über die Reiter zu klettern. Die Berührungsängste und Vorbehalte gegen dieses Kunstwerk von Lothar Fischer scheinen fast 20 Jahre später wie weggeblasen.

Beliebt beim Altstadtfest

Gemütliche Stunden verbringen die Neumarkter heute gerne auf dem Residenzplatz. Gerade während des Altstadtfests zählt der Platz zum gewohnten Bestandteil des Festbetriebs. Tagsüber ist der Platz fest in Kinderhand. Abends findet man auf den Treppen zu den Residenzsälen einen gemütlichen Platz für ein Glas Wein – in Sicht- und Hörweite zur Bühne vor dem Reitstadel.

Mit dem Frühling rückt auch die Saison der Feste näher. Das Coronavirus hat leider den Veranstaltern und Besuchern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Kopf in den Sand stecken gilt aber nicht: Dank YouTube-Live-Streams und anderen Plattformen muss fast keiner auf seine Stars verzichten. Es wäre zu schön gewesen, wenn zum Altstadtfest das Neumarkter Wohnzimmer wieder eine Bühne für Unterhaltung und Geselligkeit geboten hätte – doch nun müssen sich alle bis nächstes Jahr gedulden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht