MyMz
Anzeige

Tourismus

Beim Campen wird ein Fass aufgemacht

Michael Müller betreibt den Beilngrieser Camping-Platz seit Januar. An Pfingsten eröffnet hier Bayerns 1. Fasshotel.
Von Dagmar Fuhrmann

  • Alexander und Benedikt haben es sich im Fass schon mal gemütlich gemacht. Fotos: Michael Müller
  • Die Fässer liegen an der Sulz
  • Die ersten Radler haben die Fässer entdeckt.
  • Familie Müller im Fass

Beilngries.Michael Müller ist der neue Betreiber des Beilngrieser Campingplatzes, und er sieht jede Menge Potenzial in dem Gelände an der Altmühl. Er hat nicht vor, dieses ungenutzt zu lassen, sondern will im Gegenteil einen touristischen Anziehungspunkt entstehen lassen. Dazu braucht er Attraktionen, die Touristen auf Beilngries aufmerksam machen.

Die erste Attraktion sind Fässer, in denen man übernachten kann. 25 Stück werden auf dem Campingplatz aufgestellt, ab Pfingsten kann man in „Bayerns 1. Fasshotel“ einchecken. Aufmerksamkeit bekommen die Fässer schon jetzt, knapp sechs Wochen vor der Eröffnung. „Auf den Tourismusmessen sind die Leute ganz verrückt danach“, sagt Müller beim Rundgang über den Platz. Er hat nämlich eines der Fässer als Vorzeigeobjekt auf Messen in seinem Stand dabei. Die erfreuliche Folge: Für Pfingsten ist das Fasshotel bereits so gut wie ausgebucht.

Familien, Radler und Wanderer

Unter den Fassschläfern werden sicher viele Familien sein, denn der Platz an der Altmühl sei auch für diese Zielgruppe ideal, findet Müller. Der Beilngrieser Kletterpark ist fünf Minuten entfernt, auch der Badesee Kratzmühle ist nicht weit weg, unmittelbar an das Gelände grenzen Tennisplätze, ein Fußballplatz und ein Hartplatz. Ein paar Meter weiter kann man sich ein Paddelboot mieten, der Altmühltalradweg führt vorbei, ebenso wie der Altmühltalwanderweg. Natürlich gibt es auch einen Spielplatz.

Zur Übernachtung im Fass gehört auch ein Frühstücksservice. Auf Wunsch gibt es einen Frühstückskoffer, der nicht nur Semmeln, sondern auch das Geschirr und Wurst und Käse enthält. Wer gerne mit ganz kleinem Gepäck oder ganz ohne reist, kann sich auch die Bettwäsche mieten.

Zu den Fässern gehört eine stabile Sitzgruppe, die draußen aufgestellt wird. So bleibt das Gefühl des Campens erhalten, allerdings in einer Variante, die ein Dach über dem Kopf bietet. Dies besteht aus nordischer Fichte, die in einer speziellen Konstruktion zu großen Fässern gebunden wird. Die nordische Fichte wächst besonders langsam und ist überaus wetterfest. Der Holzgeruch und die unmittelbare Nähe der Natur werden sicher ein ganz besonderes Schlaferlebnis bieten.

Zentrum für Stand-up-Paddling

Zu den Gästen werden außer den Familien sicher auch Radler und Wanderer gehören, die die Fässer als bequemere – und auch günstige – Alternative zum Zelten betrachten. Auch einige Jugendgruppen hätten sich bereits angemeldet, sagt Müller.

Damit Radler ihre teuren Fahrräder nicht aus den Augen lassen müssen, wird gerade an einer Vorrichtung getüftelt, damit die Räder in das Fass mit hineingenommen werden können und Touristen sozusagen auf ihnen schlafen können.

Das wichtigste Element an diesem Campingplatz ist für Müller die Altmühl, an der die Fässer stehen. Daher bietet jedes Fass einen „Meerblick“ – unmittelbar auf die Altmühl. Das hat auch schon Angler begeistert, die das Schlaffass getestet haben. Das Schöne daran: Man kann auf der Terrasse des Fasses sitzen und die Angel direkt in die Altmühl hineinhalten. Die Angler aus Neumarkt seien schier aus dem Häuschen gewesen.

Das Flüsschen ist aber nicht nur zum Angeln gut, die Altmühl könnte auch zum Anlaufpunkt für einen neuen Trend werden, der sich derzeit rasant verbreitet. Er nennt sich Stand-up-Paddling – kurz SUP – und wird als Trendsport gepriesen. Hierbei geht es darum, sich aufrechtstehend per Paddel durch das Wasser zu bewegen. Laut Müller ist es der Sport, der am rasantesten wächst. In Beilngries soll ab dem 1. Mai ein Leistungszentrum entstehen. Dazu gehören Kurse, die in die Technik einführen, unter anderem mit einer Yoga-Lehrerin, die Instruktionen gibt. Zum Leistungszentrum gehöre auch die Vorstellung von neuen Brettern für die Fachpresse und ähnliches. Denn es gebe aufblasbare Bords, die mehr oder weniger in den Rucksack hineinpassen.

Das Stand-up-Paddling funktioniert so gut wie überall. In flachen Gewässern genauso wie im wellenreichen Meer. Vielleicht wird dieser Sport deswegen immer beliebter, weil man nach einem Tag relativ sicher paddeln und schnell Strecken zurücklegen kann. Müller berichtet, wie er das erste Mal damit in Kontakt kam, als er sah, dass zwei Sportler die Altmühl flussaufwärts paddelten.

Als sich Müller an der Ausschreibung um den Beilngrieser Campingplatz im vergangenen Jahr beteiligte, hat er ein Konzept vorgelegt, wie er unserer Zeitung sagt, das mehrere Punkte umfasst. Zum einen das Fasshotel, das demnächst aufmacht. Zum anderen soll es mehrere Baumhäuser geben, sie werden mit Dusche und WC ausgestattet sein. Und schließlich wird es Schäferwagen in noch unbestimmter Anzahl geben.

Und da das Altmühltaler-Lamm eines der Leitmotive des Naturparks ist, soll sich dann auch eine lebende Schafherde hier tummeln.

Der Beilngrieser Campingplatz

  • Naturpark Camping Beilngries:

    Der 4-Sterne Campingplatz in Beilngries, liegt inmitten von Bäumen und direkt an der Altmühl. Er ist 30 000 Quadratmeter groß mit großer Liegewiese. Die ruhig fließende Altmühl eignet sich für Boots-Touren, für die eine eigene Anlegestelle bereit steht. Angeln gehört ebenfalls zu beliebten Aktivitäten. Kinder können sich am Spielplatz austoben. Auch Hunde sind hier erlaubt

  • Sport:

    In der direkten Nachbarschaft findet man den Beilngrieser Tennisplatz und das Freibad, welches im Sommer auf ein Spiel oder zum Baden einladen.

  • Wander-, Nordic Walking- und Radwege sowie ein Natur- und Waldlehrpfad sind in nächster Umgebung zu finden. Der Beilngrieser Campingplatz ist vom Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. und dem Deutschen Tourismusverband als „4-Sterne Platz“ ausgezeichnet worden. Der gute Pflegezustand des Platzes und der Sanitäranlagen wurde durch die Kommission erstklassig bewertet.

  • Schlaffass:

    Preise für zwei Personen 35 Euro pro Nacht, für vier Personen 40 Euro, Leihbettwäsche 6,50 Euro pro Person, Stromanschluss 1,50, Stromverbrauch 0,70 pro KW, Endreinigung 10 Euro

  • Luxusfass:

    für zwei Personen 55 Euro, für vier Personen 60 Euro, Bettbezug inklusive, Kühlschrank, Schuhregal, Außenterrasse, Endreinigung 10 Euro,Kaution 100 Euro pro Fass, keine weiteren Gebühren.

Fasshotel Beilngries

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht