MyMz
Anzeige

Polizei

Mann kam allein nicht mehr aus dem Bach

Der 75-Jährige war am Radweg zwischen Kottingwörth und Beilngries unterwegs. Doch dann rutschte er eine Böschung hinab.

Der Notarzt stellte eine Unterkühlung fest. Symbolfoto: Stephan Jansen/dpa
Der Notarzt stellte eine Unterkühlung fest. Symbolfoto: Stephan Jansen/dpa

Beilngries.Glück im Unglück hatte ein 75-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Kinding gegen 17 Uhr am Freitagabend. Er war mit seinem Fahrrad auf dem Radweg zwischen Kottingwörth und Beilngries unterwegs, als ihn ein dringendes Bedürfnis zum Anhalten bewegte.

Hierbei stürzte er jedoch eine etwa zwei Meter tiefe Böschung hinab in einen etwa 30 cm tiefen Bachlauf. Trotz des niedrigen Wassers schaffte es der Mann nicht mehr von alleine, aus dem morastigen Gewässer heraus und die Böschung hoch zu klettern.

Spaziergänger finden Mann

Eine knappe Stunde musste er dort verharren, bis ihn Spaziergänger fanden. Mit vereinten Kräften zogen sie den Mann aus dem Bach. Da der hinzugezogene Notarzt eine erhebliche Unterkühlung sowie komplette Erschöpfung feststellte, wurde der Verletzte ins Klinikum nach Kösching gebracht.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht