MyMz
Anzeige

Gesellschaft

Feuer und Herzblut in der Europahalle

Der 24. Berchinger Europaball erwies sich wieder als ein Mekka für Tanzbegeisterte. Dafür sorgte auch die Band.
Von Franz Guttenberger

  • Nicole Nau und Luis Pereyra sind Weltmeister und zeigten den zahlreichen Besuchern Tanzleidenschaft. Fotos: Guttenberger
  • Thomas Höffler und Katharina Schmidt als Moderatoren.
  • Sängerin Reni Forster

Berching. Eine gute Band, zwei Moderatoren in Hochform und herzerfrischende Einlagen sorgten beim inzwischen 24. Europaball für ein abendfüllendes Programm.

Die 24. Ausgabe des Balls hatte am Samstagabend erneut wieder über 400 Tanzbegeisterte in die geschmückte Europahalle gezogen. Viele Stammgäste waren wieder dabei, zahlreiche Vereine und Tanzgruppen waren begeistert vom Programm und tummelten sich auf der Tanzfläche. Man konnte vorzügliche langjährige Tänzer wie auch Anfänger beobachten, die alle mit Leidenschaft dabei waren.

Tangostücke wurden eingebaut

Erstmals trat die Band „Sunset“ auf. Die Musiker um ihre herausragende Sängerin Reni Forster aus Neumarkt präsentierten anspruchsvolle Tanzmusik vom Feinsten, angefangen von Slowfox bis Cha-Cha-Cha. Besonders die Freunde von Walzer und Tango kamen nicht zu kurz. Mehrere Tangostücke waren eingebaut.

Professionell, abwechslungsreich und passend zum Europaball boten sie eine bunte Mischung aus Klassikern und aktuellen Hits. Sobald Sunset die ersten Klänge anschlug, füllte sich die Tanzfläche. Zur Eröffnung gab es einen Wienerwalzer und den Ohrwurm „Tulpen aus Amsterdam“. Die Europahalle war wie jedes Jahr ein Mekka für Tanzbegeisterte. Und die flotten Tänzerinnen und Tänzer in der Europahalle machten den Eindruck, als ob sie nimmermüde wären.

Verena Höffler und Hans Hutter wählen jedes Jahr die Tanzbands aus und sie haben hier bislang ein glückliches Händchen bewiesen. So auch am Samstag. Der Beweis dafür ist der, dass seit Jahren fast immer die gleichen Gäste zu sehen sind. Bürgermeister und Hausherr Ludwig Eisenreich begrüßte die vielen Gäste, darunter auch Landrat Willi Gailler. Er dankte den Organisatoren im Namen der Stadt Berching und meinte: „Tanzen ist träumen mit den Beinen.“ Die Moderatoren Katharina Schmidt aus Allersberg und Thomas Höffler hatten sich bestens vorbereitet und stellten die einzelnen Gruppen vor. Thomas Höffler ist ein alter Fuchs beim Europaball, für Katharina Schmidt war es eine Premiere. Die Ballettlehrerin mit einem feschen Abendkleid bestand die Feuertaufe mit Bravour. „Wir wünschen Euch allen viel Spaß“, sagten die beiden Moderatoren und den Spaß hatte die Gäste aus nah und fern bis lange bis nach Mitternacht.

Zu Beginn wurden die Ballettschüler mit großem Beifall bedacht. Sie führten einen modernes Stück auf unter dem Motto „warten“. Viel Gestik und Mimik für subjektive dargestellte Langeweile wurde gepaart mit tänzerischem Können. Eine tolle Einlage lieferten die Dominos vom Centrum Neumarkt. Artistisch, akrobatisch und mit viel Feuer und Herzblut präsentierten sie sich.

Leidenschaftliche Tänze

Ein absoluter Höhepunkt gegen Mitternacht war der Auftritt des Weltmeisterpaares Nicole Nau und Luis Pereyra aus Argentinien. Die mehrfachen Tango-Weltmeister legten leidenschaftliche, faszinierende Tänze auf das Parkett, gepaart mit Tempo, Poesie und Eleganz. Ihre komplizierten Schrittfolgen und Figuren und ihre tänzerische Leidenschaft für den Tango berührten die Seelen der Zuschauer. Die Festwirtefamilie Stopfer verwöhnte mit Speis und Trank die zahlreichen Ballbesucher.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht