MyMz
Anzeige

Konzert

Tiefe Einblicke in Mark Benders Seele

Der Künstler präsentierte sich in Berg völlig entspannt und zeigte, dass er ein ungewöhnlicher Interpret ist.
Von Michael David

Mark Bender und seine Band waren bestens aufeinander eingespielt.
Mark Bender und seine Band waren bestens aufeinander eingespielt. Foto: David

Berg. Das gut gefüllte Foyer der Schwarzachtal-Schule in Berg, Rosenbergstraße 15, erinnerte am vergangenen Freitagabend ein wenig an eine Kombination aus Amphitheater und den „Unplugged“-Konzerten bei MTV. In entspannter Atmosphäre gastierte Mark Bender mit kleiner Bandbesetzung und präsentierte seinem Publikum, ausgesuchte „Seelenbonbons“.

„Seelenbonbons“ sind die Lieblingslieder aus seiner Jugend. Der Neumarkter Songwriter und Sänger Mark Bender spielte zusammen mit seinen musikalischen Gästen Frank Schimann (Lead-Gitarre), Mariana Beleaeva (Geige), Chris Tournay (Schlagzeug) und Stefan Auer (Akkordeon, Piano) ein stilistisch abwechslungsreiches Programm, das von Deutsch-Pop über Liedermacher bis hin zu Country und Rock ’n Roll reichte.

Mark Bender und seine Band waren bestens aufeinander eingespielt und zeigten sich als harmonisch ausgewogener Klangkörper. Das Ensemble bewies seine musikalische Flexibilität, wie sich im Verlauf des Konzertes zeigt. Songs von Randy Travis und Eric Clapton, Wiener-Schmäh-Lieder von Wolfgang Ambros und deutschen Pop von Peter Maffay standen auf dem Programm. Mark Bender zeigte eindrucksvoll, dass er sich in den verschiedenen Genres absolut wohlfühlt. Er verwandelt diese Klassiker der Musikgeschichte, durch seine sympathisch, sonore Stimme und den Arrangements, die sich auf die wesentlichen musikalischen Elemente beziehen, zu seinen Songs. Dass der völlig entspannt wirkende Mark Bender nicht nur ein außergewöhnlicher Interpret ist, sondern auch ein kreativer und versierter Songschreiber, wurde im Laufe des Konzertes immer wieder deutlich.

Die Mischung aus gecoverter Musik und eigenen, mit hintergründigen Texten versehenen Liedern machte aus diesem Konzert eine stimmungsvolle Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte für Publikum und Künstler. Außerdem erlaubte dieses Konzert auch einen Einblick in die Seele des Mark Bender. „Seelenbonbons“ – das war Musik zum Träumen, zum Nachdenken, zum Erinnern.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht