MyMz
Anzeige

Breitenbrunn

Breitenbrunn beerdigte die fünfte Jahreszeit

Ein letztes Mal tanzte die Prinzengarde den Gardemarsch und das Prinzenpaar Lisa II. und Christoph II. den Ehrentanz.
Ines Greiner

Das Begräbnis des Faschings fand am Marktplatz statt. Foto: Ines Greiner
Das Begräbnis des Faschings fand am Marktplatz statt. Foto: Ines Greiner

Breitenbrunn.Nach einigen Tanzeinlagen von Michls Musik aus Hemau folgte der Showtanz. Dabei ist es Brauch, dass der Prinz und der Hofmarschall geschminkt werden wie die Mädels. Und umringt von den Prinzengardemädels, seine Lisa II. im Arm, sank der Prinz zu Boden. So war es um Ihn geschehen.

Dann spielte sich im Sternstecherreich das öffentliche Begräbnis von Prinz Fasching ab. Den Zug führte an ein in tiefschwarzem Gewand mit Kapuzen vermummter Pfarrer samt Mesner gefolgt von den ebenso verhüllten Sargträgern und dem Fahnenträger. Auch ein Fischträger war dabei. Zu diesem Anlass kam die närrische Trauergemeinde auf den Marktplatz. Alle nahmen tränenreichen Abschied von seiner allzu früh dahingeschiedenen Tollität. Besonderes Mitgefühl richtete sich an die trauernde Witwe sowie an die Gardemädels, die mit verweinten Augen und herzzerreißendem Wehklagen mit einer Kerze in der Hand zur Begräbnisfeier kamen. Anschließend wurde der Sarg geöffnet und der Leichnam den Flammen übergeben. Nun wurde bekanntgegeben, dass es um den Hofmarschall auch geschehen sein soll. Zum Abschied stellten die nächsten Verwandten eine Kerze nieder. Und der Pfarrer sagte: „Doch eine Hoffnung gibt es, ihr werdet es sehen, am 11.11. diesen Jahres freuen sich alle Narren auf ein Wiedersehen“. (pgi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht