MyMz
Anzeige

Jahresrückblick

Breitenbrunn pflegte seine Traditionen

Tilly- und Erntedankfest zogen viele Besucher an. Auch ein menschliches Schicksal bewegte die Menschen im Jahr 2018 sehr.
von Bettina Dennerlohr

An den Dreißigjährigen Krieg erinnerte das Tillyfest – heuer zum 30. Mal. Foto: Greiner
An den Dreißigjährigen Krieg erinnerte das Tillyfest – heuer zum 30. Mal. Foto: Greiner

Breitenbrunn.Geschützdonner erklang im September in Breitenbrunn – immerhin wurde eine Ortserstürmung samt großer Schlacht nachgestellt. Schließlich zogen Johann Tserclaes Graf von Tilly (Karl Ferstl) und Gräfin Anna Maria Katharina von Till-Monfort (Marina Braun) mit ihrem Gefolge nach Breitenbrunn ein. Das war einer der Höhepunkte des jährlichen Tillyfestes, das in diesem Jahr zum 30. Mal gefeiert wurde. Dazu standen auch Neuerungen auf dem Programm, etwa eine Feuershow mit der Gruppe Fortes Homines Ignis aus Mühlhausen und eine Rallye für die Kinder. Passend zum Jubiläum wurde außerdem ein Gedenkstein errichtet. Mehrere Personen, die sich um das Tillyfest besonders verdient gemacht haben, wurden außerdem ausgezeichnet. Rund 10 000 Besucher lockte dieses Programm an den beiden Tagen in die Marktgemeinde. Direkt nach dem Tillyfest begannen schon die Planungen für die nächste Veranstaltung. Der Termin für 2019 steht auch schon fest: Gefeiert wird am 7. und 8. September.

Ebenfalls fest verankert im Breitenbrunner Terminkalender ist das Erntedankfest. In diesem Jahr stand es unter dem Motto „Im Herzen von Bayern danken und feiern – 100 Jahre Freistaat Bayern“. 23 Gruppen, 200 Akteure und elf Festwagen waren beim Umzug dabei.

Dr. Jacek Machura spendete zu Erntedank den Segen.Foto: Greiner
Dr. Jacek Machura spendete zu Erntedank den Segen.Foto: Greiner

Das Symbol des Erntedankfestes, die Erntekrone, präsentierten beim Umzug Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung. Auch bei dieser Veranstaltung gab es ein Jubiläum: Finanzminister Albert Füracker erklärte in seiner Ansprache, er sei in diesem Jahr zum 30. Mal beim Erntedankfest in Breitenbrunn. Auch für dieses Ereignis steht der Termin im kommenden Jahr schon fest: Am 30. September wird das Erntedankfest 2019 in Breitenbrunn gefeiert.

Viele Menschen hat im vergangenen Jahr das Schicksal der Familie von Alexander Eberl berührt. Der Jugendliche liegt seit einer OP 2017 im Wachkoma. Nach mehreren Krankenhausaufenthalten wollten die Eberls ihren Sohn und Bruder nach Hause holen – doch dafür musste die Familie zunächst ihr Haus behindertengerecht umbauen. Im August konnte Alexander dann nach 14 Monaten nach Hause kommen.

Die Familie von Alexander Eberl freute sich über Hilfe. Foto: Gabler
Die Familie von Alexander Eberl freute sich über Hilfe. Foto: Gabler

Dabei mitgeholfen haben nicht nur die Wohnraumanpassungsberatung, die über das Neumarkter Gesundheitsamt erreichbar ist, sondern auch die Spenden vieler Bürger. Nicht nur die Arbeitskollegen von Vater Jürgen Eberl bei der Firma Schabmüller legten zusammen – auch viele weitere Aktionen fanden zugunsten der Familie statt.

Lesen Sie mehr:
Mehr Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht