MyMz
Anzeige

Engagement

Georg Lenz feierte seinen 70. Geburtstag

30 Jahre lang war der Jubilar das Gesicht der Mittelbayerischen in Breitenbrunn. Viele Vereine kamen zum Gratulieren.
Von Ines Greiner

Der Jubilar inmitten seiner Familie und Vertretern der Vereine Foto: Greiner
Der Jubilar inmitten seiner Familie und Vertretern der Vereine Foto: Greiner

Breitenbrunn.Georg Lenz, den kennt man in Breitenbrunn. Nicht nur, weil er in Hamberg aufgewachsen und in die schule gegangen ist. Georg Lenz schrieb 30 Jahre lang für das Neumarkter Tagblatt und war in dieser Funktion ein gerngesehener Besucher bei Marktratssitzungen wie auch Jahresversammlungen und runden Geburtstagen. Nun hat er selbst einen gefeiert: den 70.. Und entsprechend groß war die Zahl der Gäste, die dem Jubilar gratulierten.

Familie, Freunde und Nachbarn hatte er ins Gasthaus Karl nach Hamberg eingeladen. Auch Abordnungen von Vereinen waren gekommen, so beispielsweise des Schützenvereins 1912 Breitenbrunn, der Wiesengrundschützen, bei denen er selbst Jahre lang aktiv und in der Vorstandschaft engagiert gewesen war. Des Weiteren waren Vertreter des Schützenvereins Steinadler Dasswang, der Feuerwehr Hamberg und der SRK Hamberg gekommen.

Georg Lenz besuchte nach der Grundschule im Heimatort die damalige Oberrealschule mit Gymnasium Willibald Gluck in Neumarkt. 1967 startete er seine Beamten-Laufbahn im mittleren Dienst im Neumarkter Landratsamt, später wechselte er in den gehobenen Dienst an der Regierung der Oberpfalz in Regensburg. Von 1979 bis 1999 arbeitete er als Pressesprecher unter dem Bezirkstagspräsidenten Alfred Spitzner und Hans Bradl. Als Regierungsrat ging er im August 2014 in Pension.

1976 lernte Georg Lenz seine Frau Walburga Thalmeier aus Staufersbuch kennen, ein Jahr später heirateten sie in Hamberg und zogen nach Breitenbrunn. Aus dieser Ehe entstanden zwei Töchter und ein Sohn.

Noch heute erinnert sich der Jubilar mit Schmunzeln daran, wie er einst als freier Berichterstatter zur Mittelbayerischen Zeitung kam: Mitte der 80er Jahre saß er zufällig neben Konrad Schmid im Flugzeug nach Amerika. Der heutige regionale Anzeigenleiter war seinerzeit noch Redakteur in Parsberg – und überzeugte Lenz, freier Mitarbeiter zu werden. „Im Flugzeug bin ich ihm ja nicht ausgekommen. So habe ich ja gesagt.“ Von Juni 1988 bis März 2018 war er das Gesicht der MZ in Breitenbrunn.

So hat er mehr Zeit für seine Hobbys – das Schafkopfspielen zum Beispiel – und für seine vier Enkel, zwei Mädchen und zwei Jungs.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht