MyMz
Anzeige

Treffen

Italienisches Flair am Marktplatz

Zahlreiche Oldtimer der Marke Alfa Romeo reihten sich in Breitenbrunn aneinander.
Von Ines Greiner

Der Alfa Romeo Spider Duetto wurde ausgezeichnet.  Foto: Ines Greiner
Der Alfa Romeo Spider Duetto wurde ausgezeichnet. Foto: Ines Greiner

Breitenbrunn.Geschätzte 90 bis 100 Freunde der Marke Alfa Romeo haben sich am Sonntag zum vierten Mal in Breitenbrunn getroffen. Veranstalter war das Team Autohaus König mit Organisator Thomas König. Ab 10 Uhr konnten beim Schulbusparkplatz vier Neuwagen besichtigt werden. An der Von-Tilly-Straße entlang standen die Oldtimer, wie auch auf dem Marktplatz, an der Premerzhofener Straße und beim Kirchplatz sowie an der Dietfurter Straße. Etwa 60 bis 70 Alfisti hatten sich angemeldet, es waren auch Kurzentschlossene dabei. Viele kennen sich untereinander. Unter den Youngtimern war ein Fahrer mit seinem Sohn aus Beratzhausen mit einem 22 Jahre alten silbernen Spider 916. Aber auch eine Rarität war vertreten, ein roter Alfa Romeo Sprint-Zagato SZ aus dem Jahr 1991. Der Fahrer stammte aus Germering bei Fürstenfeldbruck. Die meisten Fahrzeuge waren 30 Jahre und älter. Zum Beispiel zwei Alfa Romeo Giulia aus Nürnberg, Baujahr 1971 und 1972. Beide waren top restauriert. Mit dabei war auch ein 41 Jahre alter roter Alfa Romeo Fastback Spider. Eine Besonderheit war ein Alfa Romeo GTV6 aus dem Jahr 1982. Mit dem Wagen werden Rundstreckenrennen gefahren. Der Besitzer präsentierte stolz den Motorsound.

Auch das Autohaus König präsentierte einen Alfa Romeo Giulia, Baujahr 1976, der für das Treffen restauriert wurde. Aus Schwandorf kam ein 2600 Touring Spider aus dem Jahr 1966 und aus Heroldsberg ein roter Alfa Romeo Montreal, Baujahr 1971. Aus Ingolstadt kam ein Fahrer mit einem Alfa Romeo Bertone, Baujahr 1972. Ein Alfa Romeo Giulia Super Giardinetta, Baujahr 1974, war ebenso vertreten.

Ein tiefblauer Alfa Romeo Montreal, Baujahr 1973, mit acht Zylindern zog die Blicke der Besucher auf sich. Wie der Fahrer sagte, gebe es nur noch wenige Werkstätten, die solche Fahrzeuge einstellen könnten. Der Motor stamme aus einem Rennwagen. Viele wollten den Klang des Motors hören, denn so mancher Fan hört schon am Motor, dass es sich um einen Montreal handelt. Immer wieder ertönte die Mehrklangfanfahrenhupe, als die Oldtimer vorbeifuhren.

Bei italienischer Atmosphäre schallte Musik über den Marktplatz. Um kurz vor 14 Uhr zeichnete Thomas König die schönsten Fahrzeuge aus. Den 1. Platz belegte ein roter Alfa Romeo Spider Duetto, Baujahr 1967, von Markus Stockmeier aus Ingolstadt. Den zweiten Platz erreichte Rainer Ruis aus Nürnberg mit seinem blauen Montreal, Baujahr 1973. Dritter wurde Wolfgang Neu aus Landshut mit seinem Alfa Romeo Giulia Super Giardinetta. Einen Sonderpreis erhielt Richard Drößler aus Zusmarshausen für den Oldtimer Alfa Romeo Giulia 1300 TI, Baujahr 1970.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht