MyMz
Anzeige

Politik

Füracker lobt den Ortsverband

Die CSUler in Unterbuchfeld feierten mit dem Staatsminister.
Von Andreas Friedl

Geehrte Mitglieder des CSU-Ortsverbandes Unterbuchfeld mit den Ehrengästen Foto: Johannes Kirsch
Geehrte Mitglieder des CSU-Ortsverbandes Unterbuchfeld mit den Ehrengästen Foto: Johannes Kirsch

Deining.Der CSU-Ortsverband Unterbuchfeld konnte sein 60-jähriges Bestehen feiern. Zu dieser Feierstunde, die im Gasthaus Knör stattfand, konnte der erste Vorsitzende und zugleich Deinings zweiter Bürgermeister Peter Meier auch den Stimmkreisabgeordneten und Staatsminister Albert Füracker begrüßen.

In seiner Rede verwies Peter Meier darauf, dass der 1959 gegründete CSU-Ortsverband schon immer sehr aktiv gewesen sei. Dies war nicht nur der Fall, als die Gemeinde Unterbuchfeld noch eigenständig war, sondern auch als diese im Jahr 1978 in die Großgemeinde Deining eingegliedert worden sei. Viele Gemeinderäte aus diesem Ortsverband haben mit dazu beigetragen, dass der Grundstock für eine erfolgreiche Kommune, Unterbuchfeld, wie dann auch später in der Kommune Deining, gelegt worden sei, wie Meier erklärt.

Lobende Worte kamen auch vom Festredner, Staatsminister Albert Füracker, der das Miteinander und das positive Wirken des Ortsverbandes ansprach. Zudem sprach er unter anderem auch landes- und bundespolitische Themen an. Gruß- und Dankesworte an den CSU-Ortsverband richtete auch Deinings erster Bürgermeister Alois Scherer an die anwesenden Gäste.

Mit Albert Füracker und Bürgermeister Scherer konnte Peter Meier zum Ende der Veranstaltung noch zwei Gründungsmitglieder des CSU-Ortsverbandes Unterbuchfeld ehren. Mit einer Urkunde dankte er Adolf Kölbl und Adam Lindner für ihre 60-jährige Parteizugehörigkeit. Weiter wurden Alois Lang und Adolf Reber für 25 Jahre, Johann Geitner für 30 Jahre und Michael Kirsch für 40 Jahre Parteizugehörigkeit geehrt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht