MyMz
Anzeige

Dietfurt

Dietfurter stellten einen neuen Pfarrbaum auf

Im Jubiläumsjahr „150 Jahre Kolpingfamilie“ zeigt sich der Jubelverein mit verschiedenen Aktivitäten.

Vor dem Aufstellen des knapp 26 Meter langen Baumes hat man auf die Spitze eine Haube mit vergoldeter Madonna montiert. Foto: ufb
Vor dem Aufstellen des knapp 26 Meter langen Baumes hat man auf die Spitze eine Haube mit vergoldeter Madonna montiert. Foto: ufb

Dietfurt.Eine davon war am vergangenen Wochenende die Errichtung eines neuen Pfarrbaumes. Die Vorbereitungen haben schon vor Weihachten 2018 mit dem Fällen einer Fichte am Wolfsberg begonnen. Er wurde auf gelagert und nach der Trocknung nun bearbeitet.

Vor dem Aufstellen des Baumes haben die Kolpingsöhne die Baumrinde entfernt. Gleichzeitig haben ihn die Maler Erich und Michael Prock mit weiß-blauer Farbe zu einem bayerischen Prachtstück werden lassen. Am Samstag wurde der Baum zum Kirchplatz transportiert und mit verschiedenen Schildern verziert. Der Spitze von Bernhard Grünbeck wurde eine kupferne Haube mit vergoldeter Madonna aufgesetzt. Dabei handelt es sich um ein Modell der Laterne des Turms der Frauenkirche.

Unter der Anleitung von Helmut Baumer wurde der Baum in Höhe gewuchtet. Aus Sicherheitsgründen kam ein Kran zum Einsatz. Nachdem die Aktion abgeschlossen war, gab es für alle Helfer eine Brotzeit. Gleichzeitig wurde das Festbier getestet, das die Brauerei und Festwirtsfamilie Riemhofer aus Riedenburg am Kolping-Jubiläumswochenende ausschenkt. Der Pfarrbaum neben der Kirche wurde erstmals 1986 im Rahmen eines Kirchjubiläums von Kolping aufgestellt und seitdem immer wieder erneuert. (ufb)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht