MyMz
Anzeige

Weihe

Ein neuer Diakon für Freystadt

Kamil Dudek aus Zabrze in Polen wurde in der Wallfahrtskirche der Franziskaner zum Diakon Fidelis geweiht.
Von Hans Gleisenberg

Bischof Gregor Maria Hanke mit Diakon Fidelis. Foto: Gleisenberg
Bischof Gregor Maria Hanke mit Diakon Fidelis. Foto: Gleisenberg

Freystadt.Sei langer Zeit war die Wallfahrtskirche in Freystadt wieder einmal der Ort für eine Diakonenweihe. Bruder Fidelis erhielt vom Eichstätter Oberhirten, Gregor Maria Hanke, die Weihe.

Viele Festgäste begleiteten den 28- Jährigen an seinem großen Tag. Natürlich an erster Stelle seine neun Mitbrüder aus dem Konvent des Freystädter Franziskanerklosters, aber auch viele andere aus ganz Bayern waren angereist. Auch eine Studentengruppe aus Regensburg, wo der neue Diakon studierte, nahm an der Kirchenfeier, die von Florian Braun an der Orgel und dem Kirchenchor Freystadt musikalisch umrahmt wurde, teil. Ebenfalls dabei waren Landrat Willibald Gailler und Bürgermeister Alexander Dorr. Auftakt war ein langer Kirchenzug, in dem Bruder Fidelis in das Gotteshaus geleitete wurde.

Bischof Hanke wies in seiner Predigt darauf hin, dass es die Haupaufagabe eines Diakons sei, zu dienen, wie Jesus Christus einst als Diener zu den Menschen kam. Der neue Diakon wuchs in Zabrze (früher Hindenburg), einer oberschlesischen Großstadt, auf. Schon früh war er der Kirche und dem katholischen Glauben zugetan und wirkte in seiner Heimatstadt lange als Oberministrant: „Schon während dieser Zeit habe ich gespürt, wie mein Glaube und der Wunsch Priester zu werden, immer konkreter wurde“, sagte Bruder Fidelis.

Franziskaner in der Pfarrei

Und da auch in seiner Pfarrei Franziskaner die Gläubigen betreuten, lag es für ihn nahe, sich dieser Gemeinschaft anzuschließen. Die Eltern überraschte er mit seinem Wunsch aber erst, als er das Abitur in der Tasche hatte. Sein Wunsch, im Kloster Kattowitz aufgenommen zu werden, wurde erfüllt und er absolvierte sein einjähriges Postulat.

In Freysadt habe es ihm sofort gefallen und das gab ihm auch die Kraft, sein Studium erfolgreich abzuschließen. Nach dem Gottesdienst fand für alle Geistlichen und die Besucher ein Sektempfang mit vielen Gesprächen, im Klostergarten statt, an dem auch der Bischof teilnahm.

Kurz & knapp

  • Früher: Die Gründung des Franziskanerklosters wurde datiert im Jahre 1452. Die Wallfahrtskirche wurde im Jahr 1681 errichtet.
  • Heute: Aktuell beherbergt das Kloster zehn Pater und Diakone. Unter Leitung von Stadtpfarrer Amadeus Buchzik wird Freystadt geistlich betreut. Nach langer Zeit wurde mit Bruder Fidelis eine Diakonenweihe von Bischof Gregor Maria Hanke durchgeführt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht