MyMz
Anzeige

Leidenschaft

Zarte Törtchen und handfeste Pläne

Susanne Gülgenli wollte später einmal nichts bereuen. Also hat sie ihr eigenes Cupcake-Geschäft in Freystadt aufgemacht.
Von Claudia Pollok

Torten mit Rosen, Chucks oder Lebkuchenherzen – Susanne Gülgenli zeigt in ihrem Showroom, welche Kunstwerke sie schon kreiert hat.
Torten mit Rosen, Chucks oder Lebkuchenherzen – Susanne Gülgenli zeigt in ihrem Showroom, welche Kunstwerke sie schon kreiert hat. Foto: Pollok

Freystadt.Susanne Gülgenli hält den kleinen Kuchen am Stiel in der linken Hand und dreht ihn sachte hin und her. Mit der rechten Hand tröpfelt sie unterdessen weiße Schokolade auf den Cake Pop, wie die Süßigkeit im Amerikanischen heißt. Zum Schluss gibt sie noch einen Klecks neben dem Stiel und drückt eine rosa Blume aus einer weichen Zuckermasse darauf – fertig ist die süße Verführung.

Mit ihrem Geschäft „Törtchen Boutique“ hat sich Gülgenli in Freystadt einen Traum erfüllt. „Ich habe schon immer gerne gebacken und gekocht“, erzählt die Freystädterin. 2013 hat die gelernte Hotelfachfrau, die zuvor Teilzeit in einem Büro gearbeitet hat, beruflich noch einmal ganz neu angefangen und ihre Prüfung zur Konditorin in der Handwerkskammer in Straubing abgelegt.

Susanne Gülgenli dekoriert die Cake Pops zuerst mit weißer Schokolade. Danach verziert sie die kleinen Kuchen am Stil mit rosa Blümchen aus Fondant.
Susanne Gülgenli dekoriert die Cake Pops zuerst mit weißer Schokolade. Danach verziert sie die kleinen Kuchen am Stil mit rosa Blümchen aus Fondant. Foto: Pollok

Cake Pops und Cupcakes

Dass es überhaupt so gekommen ist, verdankt sie dem Zufall und ihrem Mut. Sie habe eine befreundete Hochzeitsfotografin zu einer Messe begleitet, um den Stand mit ihren Backwaren zu verschönern, erzählt Gülgenli. Doch plötzlich seien ihre Törtchen bei den zukünftigen Hochzeitspaaren so gefragt gewesen, dass sie sich vor Anfragen kaum mehr retten konnte und vor der Entscheidung stand, ein eigenes Geschäft aufzumachen.

„Wenn ich jetzt nicht das tue, worauf ich Lust habe, ärgere ich mich vielleicht später“, habe sich Gülgenli damals gedacht und die Idee der „Törtchen Boutique“ war geboren. Zu dieser Zeit hätten gerade die amerikanischen Cupcakes und Cake Pops mit ihren bunten Verzierungen den Markt erobert und die Freystädterin habe sich sofort ihn die filigranen Backwaren verliebt.

Mehr Bilder von Cake Pops, Cupcakes und Torten gibt es hier in der Bildergalerie:

Die Törtchen Boutique in Freystadt

Seither zaubert sie für Hochzeiten, Taufen oder Geburtstage diese kleinen Muffins mit Topping und die runden Kuchen am Stil. Die klassische Hochzeitstorte gibt es bei Gülgenli als Etager mit mehreren Ebenen – ganz oben die Torte, weiter unten die verschiedene Cupcakes.

Am Anfang hätte schon so manches Hochzeitspaar für die Großeltern noch eine traditionellere Torte bestellt“ erzählt Gülgenli. Aber mittlerweile habe sie Kunden jedes Alters. Gerade die individuellen Verzierungen ihrer Torten kämen gut an. So hat Gülgenli schon Torten mit Rosen, Babyschuhen oder bayerischen Lebkuchen kreiert. „Gemeinsam mit den Kunden entstehen tolle Ideen.“

Susanne Gülgenli dekoriert im Video die Cake Pops mit weißer Schokolade:

Die Törtchen Boutique in Freystadt

Kochen in einer spanischen Finca

Doch auch der Konditorin mangelt es nicht an Ideen. Über ihren Mann, der in der VHS Türkisch unterrichtet, bekam sie die Möglichkeit Backkurse zu geben und ergriff sie. Mittlerweile bietet sie auch selbstständig Kurse an. Ab Mai finden ihre Kurse im Raumwerk Neumarkt statt, sagt sie.

Doch das ist für dieses Jahr noch nicht alles: Mit ihren Nachbarn am Marktplatz, dem Reisebüro „Wellsun-Reisen“, plane Gülgenli im Herbst und Frühjahr Gourmetreisen. „Ich backe nicht nur gerne, sondern liebe es auch zu kochen.“ Mit einer Reisegruppe will die Freystäderin deswegen in Spanien eine Finca mieten und dort zwei Wochen lang einen Kochkurs anbieten, lokale Märkte besuchen und zu Weinproben fahren.

Zum Anbeißen - Schoko-Himbeer- und Mango- Cocos-Cupcakes
Zum Anbeißen - Schoko-Himbeer- und Mango- Cocos-Cupcakes Foto: Pollok

Außerdem plane sie im Oktober mit der Inhaberin des Restaurants Franziskus, eine eigene Hochzeitsmesse für Freystadt zu etablieren. „Vintage Love“ soll sie heißen.

Dass sie gerade so viele Pläne verwirklichen kann, scheint Gülgenli selbst noch nicht richtig zu fassen: „Die Ideen kommen irgendwie auf mich zu“, sagt sie und lacht.

Wer jetzt Lust hat selbst einen Cupcakes zu backen, für den hat Susanne Gülgenli ein leckeres Rezept:

Rezept: Lemon Curd-Cupcakes

  • Für den Teig:

    125 g. Butter (Zimmertemperatur); eine Prise Salz; 130 Gramm Zucker; Saft von einer halben Zitrone; zwei Eier; 200 Gramm Mehl; ein Teelöffel Backpulver; 125 ml Milch

  • Für das Frosting:

    100 Gramm Butter (Zimmertemperatur); 80 Gramm Puderzucker; 100 Gramm Frischkäse; ein bis zwei Teelöffel Lemon Curd (Zitronenaufstrich)

  • So wird’ s gemacht:

    Backofen auf 170 grad vorheizen. Butter, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mixen. Nacheinander die Eier unterrühren bis ein homogener Teig entstanden ist. Nun kurz den Zitronensaft unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd die Mehlmischung und die Milch in die Buttermischung einrühren. In zwölf Muffinförmchen füllen und ca. 25 min. backen (Stäbchenprobe). Cupcakes auskühlen lassen.

  • Für das Frosting

    weiche Butter mit dem Puderzucker mixen bis eine homogene Masse entstanden ist. Danach den Frischkäse sowie das Lemon Curd unterrühren. Das Frosting mit einem Spritzbeutel auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen. (Rezept von Susanne Gülgenli )

Lesen Sie mehr:

Weitere Nachrichten aus Neumarkt finden Sie hier:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht