MyMz
Anzeige

Politik

Heidi Frank bleibt an der Spitze der FU

Die CSU-Frauenunion hat eine neue Spitze gewählt. Neu im Vorstand sind Regina Lindner und Marianne Mikulasch.
Von Hans Stepper

Neue Gesichter wurden in der Vorstandschaft der Frauen-Union des Kreisverbandes Neumarkt gewählt.  Foto: Hans Stepper
Neue Gesichter wurden in der Vorstandschaft der Frauen-Union des Kreisverbandes Neumarkt gewählt. Foto: Hans Stepper

Neumarkt.Rechenschaft gegeben über die zurückliegenden 24 Monate wurde bei der Jahresversammlung der Frauen-Union (FU) des Kreisverband Neumarkt im Johanneszentrum. Die FU war in der zurückliegenden Periode sehr aktiv und sich mit mehreren Veranstaltungen und bei CSU-Events sich präsent zeigte.

Die Kreisvorsitzende Heidi Frank aus Neumarkt freute sich über die Anwesenheit der Delegierten der FU-Ortsverbände, des CSU-Kreisvorsitzenden Alois Karl, dessen Stellvertreterin Susanne Hierl, Stadtverbandsvorsitzenden Marco Gmelch und dem CSU-Listen-Kandidaten für die Europawahl, Stefan Schmid.

Frank war stolz über die große Unterstützung der Vorstandsmitglieder, so dass die verschiedenen Aktionen überaus erfolgreich verliefen. Sie erinnerte an die beiden Schafkopf-Turniere mit über 60 Preisen, die gesammelt wurden, die Nachtwächter-Wanderung am Weltfrauentag und den literarischen Abend, zwei CSU-Events mit Professor Dr. Norbert Lammert. Ein Highlight war das große Familienfest am Flugplatz. Ferner fand die Betreuung des CSU-Info-Standes zur Landtags- und Bezirkstags-Wahl statt und ein Vortrag mit Diplom-Sozialpädagoge Ralf Frister über die „Glückspiel-Problematik“ im Landkreis Neumarkt.

FU-Schatzmeisterin Sylvia Inzenhofer informierte über die Finanzen der im Jahre 1985 gegründeten Frauen-Union. Das Revisoren-Duo Birgit Billing und Marianne Meier bestätigte eine einwandfreie Kassenführung, der folgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft.

Der Vorstand

  • Vorsitzende:

    Kreisvorsitzende ist Heidi Frank, Stellvertreterinnen Regina Burger und Inge Zenk, Christine Purbach und Regina Lindner (neu).

  • Weitere Ämter:

    Schriftführerin Sabine Freiberg, Stellvertreterin Marianne Mikulasch (neu). Um die Finanzen kümmert sich weiterhin Sylvia Inzenhofer und die Kasse prüfen auch künftig Birgit Billing und Marianne Meier.

Als Beisitzerinnen fungieren Gerlinde Delacroix, Maria Denk, Birgit Gärtner, Claudia Gonsior, Christa Kenzia, Jessica Leng, Annegret Neumeyer und Irmgard Wanke. Delegierte zur Bezirksversammlung sind Maria Denk, Regina Lindner, Walburga Zoch und Sabine Freiberg. Als Ersatzdelegierte stehen zur Verfügung Hedi Braun, Birgit Gärtner, Sylvia Inzenhofer und Birgit Gärtner. Als Delegierte zur Landesversammlung fährt Heidi Frank. Sie wird vertreten von Regina Burger.

CSU-Kreisvorsitzender Alois Karl dankte für die große Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Er erinnerte, dass seit 74 Jahren Frieden in Europa herrsche. Dies sollte niemand aufs Spiel setzen. Deshalb sei es sehr wichtig, zur Europawahl im Mai zu gehen, damit die etablierten Parteien weiterhin auf die Geschicke Europas Einfluss haben. Der CSU-Listenkandidat für die Europawahl, Stefan Schmid, stellte fest, dass die Frauen-Union sehr aktiv ist und im Landkreis Gewicht habe.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht