MyMz
Anzeige

Verein

Der OGV schmückte Hohenfels

Besonders der Osterschmuck rund um die Kirche St. Ulrich machte viel Arbeit. Rund 450 Eier wurden verarbeitet.
von Simon Vogl

Drei langjährige Vereinsmitglieder wurden geehrt.  Foto: Simon Vogl
Drei langjährige Vereinsmitglieder wurden geehrt. Foto: Simon Vogl

Hohenfels.In Dank und Anerkennung für 15 Jahre treue Vereinsmitgliedschaft im OGV erhielten Berta Bayer, Sandra Feuerer in Vertretung sowie Inge Söllner im Pfarrheim die Ehrennadel in Bronze aus den Händen der Vorsitzenden Marianne Steuer sowie große Blumenampeln als Geschenk. Anlass gab die Jahresversammlung. Bürgermeister Bernhard Graf lobte das Wirken des OGVs, insbesondere den Osterschmuck, den die Gartenfreunde um die Kirche herum platziert hatten. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Georg Haubner aus Mühlhausen lobte die Harmonie im Verein und die gute Kooperation vor Ort und wünschte allen ein gutes Gartenjahr.

Der Verein hat derzeit 110 Mitglieder (2018: 117). Fünf Todesfällen standen zwei Austritte gegenüber, berichtete Steuer. Dreimal wurden die Blumentröge bei der Kirche bepflanzt und die Feldkreuze im Gemeindegebiet mit Anpflanzungen verschönert. Am Bürgerfest im Juli beteiligte sich der OGV mit einem Blumenstand und einer Tombola. Eine Ausflugsfahrt führte die Vereinsmitglieder am 16. Juli zur Landesgartenschau nach Würzburg. Am 11. November stieg die Jahresabschlussfeier.

Für den vielteiligen Osterschmuck rund um die Pfarrkirche St. Ulrich wurden rund 450 Eier eingefärbt und zu Bögen, Nestern und Girlanden verarbeitet, berichtete Scheuer. Zwei Stelen mit bunten Ostereiern waren zudem neben dem Kirchenschiff am Becken des Forellenbachs platziert worden. Girlanden aus gelben Ostereiern und Osternester als Neuerung säumten den Durchlauf des Wassers. Den krönenden Abschluss bildete eine Krone aus rotgefärbten Ostereiern mit goldenem Kreuz vor der Mariengrotte, die schließlich auch eine Amsel zum Nestbau darin animierte. Für die viele Arbeit mit den Osterschmuck überreichte Steuer ein Dankeschön an die engagiertesten Helfer.

Heilerziehungspfleger Reinhard Dietl referierte im Anschluss zum Thema „Garten-, Heil- und Gewürzpflanzen“ und ging dabei auf Wirkungsweise und Verwendungsmöglichkeiten verschiedenster heimischer Gewächse ein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht