MyMz
Anzeige

Ausstellung

Die Stars waren 125 Rassetiere

Der Hohenfelser Kleintierzuchtverein veranstaltete eine Geflügelschau.
Simon Vogl

Auch befreundete Tschechen kamen zu Besuch. Foto: Simon Vogl
Auch befreundete Tschechen kamen zu Besuch. Foto: Simon Vogl

Hohenfels.Rund 125 Rassetiere von dreizehn Ausstellern lockten wieder viele Tier- und Zuchtfreunde zur 11. Offenen Geflügelschau des Hohenfelser Kleintierzuchtvereins (KTZV) in der Streuguthalle der Marktgemeinde beim Feuerwehrhaus. „In den Ausstellungstieren steckt die züchterische Arbeit eines ganzen Zuchtjahres“, erklärte Vorsitzender Benjamin Zitzelsberger. Die Ausstellung stelle den krönenden Abschluss des Vereinsjahres dar. Zu den Ausstellern zählten auch drei Jungzüchter und mit Martin Weiss auch ein Neumitglied des Vereins.

Neben vielen Züchterfreunden aus den benachbarten Gemeinden hatte sich diesmal auch Besuch aus Wasserburg am Inn angekündigt. Bereits zum neunten Mal schaute auch eine dreiköpfige Abordnung des befreundeten Kleintierzuchtvereins aus der tschechischen Partnergemeinde vorbei. Vorsitzender Bohumil Kreidl, der selbst Deutsche Riesenschecken züchtet und Förster Petr Machácek, der sich als Zuchtwart ganz seinen Zwergwyandotten widmet, wurden von Züchter Lukas Steiner begleitet. Sie waren sehr angetan von der Rassetierschau. Für Jungzüchter hatten sie auch wieder zwei Pokale im Gepäck.

Diese gestifteten Trophäen werden wie die anderen von den Preisrichtern verliehenen Pokale beim Ehrenabend im Dezember überreicht, versicherte Vorsitzender Benjamin Zitzelsberger. Die Strašicer nahmen Zwerg New Hampshire Zwerghühner mit. Zunächst fand die Bewertung durch die Preisrichter Georg Kellermann und Günter Vitzthum statt gefolgt von der Ausstellung. Die Landesverbandsprämie ging an Klaus Kellner für eine Dt. Modeneser Gazzi blau mit schwarzen Binden.

Josef Hofmeister bekam für seine Zwerg New-Hamsphire goldbraun den Kreisverbandspreis. Karl Zitzelsberger und Georg Graf konnten den Hohenfelser Teller in Empfang nehmen. Viermal verliehen die Preisrichter ein „v“ (vorzüglich) für je ein Rassetier von Benjamin und Karl Zitzelsberger, Klaus Kellner und Georg Graf, elfmal die Einstufung „hv“ (hervorragend). Die Jugend erhielt einmal „v“ und dreimal „hv“. Vereinsmeister bei Hühner und Wassergeflügel wurde Josef Hofmeister mit 567 Punkten. Bei den Tauben trug Benjamin Zitzelsberger mit 573 vor Karl Zitzelsberger (570) und Klaus Kellner (569) den Sieg davon. Raphael Zitzelsberger wurde 1. Vereinsmeister in der Jugend. (psv)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht