MyMz
Anzeige

Sport

Münchsmeier verteidigt den Titel

Die Hohenfelser Bergschützen haben ihre Könige proklamiert.
Von Simon Vogl

Elfriede Münchsmeier verteidigte ihren Königstitel. Johann Laßleben (2.v.r.), Stefan Huber (l.) und Bürgermeister Graf gratulierten. Foto: Simon Vogl
Elfriede Münchsmeier verteidigte ihren Königstitel. Johann Laßleben (2.v.r.), Stefan Huber (l.) und Bürgermeister Graf gratulierten. Foto: Simon Vogl

Hohenfels.Elfriede Münchsmeier heißt die alte und neue Schützenkönigin der Hohenfelser Bergschützen. Sie setzte sich wie bereits im Vorjahr bei den beiden Advents-Preisschießen mit Königsschuss gegenüber der Konkurrenz durch.

Mit einem Teiler von 339,3 verwies sie Schützenmeister Johann Laßleben (409,6) und Stefan Huber (702,5) auf die weiteren Plätze und darf dafür ein weiteres Jahr die Schützenkette tragen. Schützenmeister Laßleben, der eine Knackerkette in Empfang nehmen durfte, und der mit einer Wienerkette gekürte Stefan Huber zollten der Regentin, die zum dritten Mal insgesamt den Titel erringen konnte, ihren Respekt ebenso die rund 25 Mitglieder, die sich im Schützenstüberl zur Familienweihnachtsfeier eingefunden hatten. Die Ehrung nahmen Laßleben und Bürgermeister Bernhard Graf vor. Das im vergangenen Jahr wieder eingeführte Nussschießen bildete den Abschluss des offiziellen Programms. Dabei galt es, eine Walnuss zu treffen, die an einem Christbaum hing. Jeder teilnehmende Schütze steuerte zuvor ein verpacktes Weihnachtspaket bei, das mit einer Nummer versehen wurde, die sich auch in einer der Nüsse verbarg. Der erste Schuss war frei, jeder weitere kostete 50 Cent. Die Reihenfolge der zwölf Schützen wurde ausgelost. Gleich auf Anhieb gelang es sieben Teilnehmern, eine Nuss zu „knacken“, ein Quartett benötigte drei Versuche, einmal brauchte es gar fünf. Kaffee, Kuchen und Plätzchen sowie eine besinnliche Weihnachtserzählung rundeten den feierlichen Nachmittag gelungen ab.

Das Advents-Preisschießen wurde an zwei Abenden im November abgehalten. 20 Schützen beteiligten sich daran , acht erhielten einen Preis ihrer Wahl. Mit einem 66,9-Teiler landete Manfred Passler ganz oben auf dem Treppchen vor Thomas Gerbl (67,1). Dritter wurde Stefan Huber (97,7-Teiler) vor Erich Münchsmeier (110,3) und Sebastian Feuerer (152,8). Auf den weiteren Plätzen folgten Clifford Hiltl (157,8), Harald Laßleben (187,1) und Peter Feuerer (200,5 Teiler). (psv)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht