MyMz
Anzeige

Vereine

Karate-Sportler feiern ihr 30. Jubiläum

Shotokan Karate Hausheim veranstaltet einen Benefizlehrgang.

Am Samstag feiert der Verein Shotokan Karate Hausheim sein 30-jähriges Bestehen  Foto: Hans Stepper
Am Samstag feiert der Verein Shotokan Karate Hausheim sein 30-jähriges Bestehen Foto: Hans Stepper

Berg.Der Verein Shotokan Karate Hausheim feiert am heutigen Samstag sein 30. Jubiläum im Sport- und Kulturzentrum Berg mit einem Lehrgang sowie einem Festabend im Hotel-Gasthaus Knör. Eng verbunden ist die Geschichte des Vereins mit dem 72-jährigen Alfred Heubeck. Er ist nicht nur seit der Gründung am 26. April 1989 Vorsitzender, sondern auch Karate-Lehrer und Stilrichtungsreferent für stiloffenes Karate (SOK) des Bayerischen Karatebunds. Er macht seit 1962 Karate und hat auch die Bundesprüfer-Lizenz A. Im Gespräch mit der MZ sagt Heubeck, er könne sich noch gut an die Gründung erinnern. 1988 sei er von Jugendlichen in Hausheim angesprochen worden, ob er sie in Karate unterrichten könnte. Im Feuerwehrhaus wurde dann der Verein gegründet. Inzwischen hat er mehr als 120 Mitglieder. Ein Meilenstein war im Dezember 2007 der Abschluss der Sanierung des Lehr- und Fortbildungsraumes im Haus des Dorfes, der Jugend und Vereine.

Heubeck erklärt: „Wir werden den 30. Geburtstag am Samstag so feiern, wie es bei Karatesportlern üblich ist, nämlich mit einem schweißtreibenden Jubiläums- und Benefiz-Lehrgang und mit Gürtelprüfungen“. Dazu hat er mit Sebastian Wales aus Sindlbach (3. Dan Modern Arnis) sowie Jamal Measara (Shorin-Ryu, Seibukan, 9. Dan Karate, 8. Dan Kobudo, 7. Dan Aikido), Paul Kronschnabl (Uechi-Ryu, 6. Dan Renshi Rokudan), Karsten Kölbl (Kung Fu Sifu), Helmut Körber (7. Dan, Prüferreferent), Wolfgang Siebel (8. Dan Karate, 4. Dan JiuJitsu), Matthias Dülp (8. Dan Ju-Jitsu, 5. Dan Karate, 5. Dan Teakwondo), Reiner Thiemel (6. Dan Koshinkan Karate, mittelfränkischer Bezirkstrainer für Kata) und Harald Strauss (6. Dan, Tai-Chi-Meister) engagiert. Sein Kommen hat auch Wolfgang Weigert zugesagt. Er ist Präsident des Deutschen Karate Verbands und des Bayerischen Karate Bundes sowie Vizepräsident der World Karate Federation mit dem Aufgabenbereich Paraolympische Spiele und Para-Karate.

Die Teilnahme am Jubiläums-Lehrgang kostet für Erwachsene 25 Euro und für Jugendliche unter 14 Jahren zehn Euro. Ab 10 Uhr gibt es Getränke und ein Buffet. Bürgermeister Helmut Himmler ist Schirmherr der Veranstaltung. Um 9 Uhr ist eine Demonstration von „Modern Arnis“ und Sebastian Wales. Alle Einnahmen des Jubiläums gehen an den Münzinghof in Velden, auf dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam leben. (npp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht