MyMz
Anzeige

Fest

Ballertshofener Schützen feiern Jubiläum

Der Verein wurde vor 50 Jahren gegründet – schon innerhalb des ersten Jahres gewannen die Schützen 86 Mitglieder.
Von Hans Stepper

Der Schützenverein Grafenbuch Ballertshofen feiert am kommenden Samstag und Sonntag sein Goldenes Vereinsjubiläum. Foto: Hans Stepper
Der Schützenverein Grafenbuch Ballertshofen feiert am kommenden Samstag und Sonntag sein Goldenes Vereinsjubiläum. Foto: Hans Stepper

Lauterhofen.Der Schützenverein Grafenbuch Ballertshofen feiert am kommenden Samstag, 13. und Sonntag, 14. Juli, sein goldenes Vereinsjubiläum und blickt dabei auf ein halbes Jahrhundert Vereinsgeschichte zurück, bei der es viele Höhepunkte und Festivitäten auf dem sportlichen und gesellschaftlichen Sektor zu feiern gab.

Rund 30 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg und Wiederaufbau begann sich in der ehemaligen Gemeinde Deinschwang das Vereinsleben neu zu entwickeln. In fast allen Orten blühte zu Beginn der 70er Jahre das Vereinswesen neu auf. Viele neue Vereine schossen aus dem Boden.

Auch beim Ballertshofener Wirt Karl Sichert setzten sich 16 Idealisten zusammen, um ein altes Kulturgut zurückzuholen und neu zu beleben. Daraus entstand im Jahr 1969 der heutige Jubelverein. Aus der Gründungsversammlung am 1. Oktober 1969 ging Josef Meier aus Ballertshofen als erster Schützenmeister hervor. Stellvertreter war Georg Deinhard (Deinschwang), Sportwarte Josef Neumeier und Hans Mederer, als Kassier und Schriftführer fungierte Hans Hirschmann (alle Deinschwang). Noch im selben Jahr trat der Verein dem Bayerischen Sportschützenbund bei. Mit zwei Mannschaften beteiligten sich die Schützen an den Runden-Wettkämpfen des Schützengaues Altdorf-Neumarkt-Beilngries.

Mitglieder-Boom schon im ersten Jahr

Daraufhin setzte ein Mitglieder-Boom ein. Nach etwa einem Jahr – bei der ersten Königs-Proklamation – zählte der Verein bereits 86 Vereinsangehörige. Der Schießstand mit zwei Ständen wurde im Keller des Gasthauses Sichert eingerichtet. Ein Ehepaar schrieb im Jahr 1970 Vereinsgeschichte: Albert und Anna Grabmeier aus Rammertshofen waren das erste Königspaar. Das erste Hochzeits-Spalier im Jahr 1971 galt Georg und Angelika Deinhard aus Deinschwang.

Richtfest wurde groß gefeiert

Ein ereignisreicher Tag war für die Schützen im Jahr 1972 mit dem Richtfest des neuen Schützenhauses, einem Anbau an das Vereinslokal der Gaststätte Karl Sichert. Zu Ehren kamen die „Grafenbuch-Schützen“ im Jahr 1974, als in Ballertshofen der ANB-Schützengau in den neuen Räumen den Gau-Ehrenabend veranstaltete. Ein weiterer Höhepunkt im Vereinsleben war im Jahr 1979 die Zehn-Jahres-Feier mit Weihe der neuen Vereinsfahne unter dem Leitspruch „Aufs Ziel fest schauen und auf Gott vertrauen“. Fahnenbraut war Rosmarie Atzmannsdorfer. Als Schirmherr fungierte Forstamtmann Franz Jungwirth und als Patenverein holten sich die „Grafenbucher“ die „Ottoburg-Schützen“ aus Pilsach.

Das Festprogramm

  • Samstag:

    Am Samstag ist ab 19 Uhr im Altmann-Sichert-Saal die diesjährige Königs-Proklamation mit Ehrenabend, wozu neben den 131 Mitgliedern, ebenso der Patenverein „Ottoburg“ Pilsach sowie die Gesamtbevölkerung willkommen sind.

  • Höhepunkt:

    im Festprogramm ist am Sonntag, 14. Juli, der Jubiläumsgottesdienst vor dem Schützenhaus in Ballertshofen

Als Sternsinger sammelten die Jungschützen im Jahr 1987 am Dreikönigs-Tag 680 Mark an Spenden für die Mission. Im selben Jahr wurden für ihre besonderen Verdienste um den Verein die Vereinswirtseheleute Erna und Karl Sichert sowie Jakob Vestner, damals der örtliche Jagdpächter, zu Ehrenmitgliedern ernannt. Ebenfalls im Jahr 1987 stellt der Verein mit Erwin Kotzbauer den neuen Gauschützenkönig mit dem Luftgewehr. Ein Jahr später gab es bereits Planungen für den Bau eines neuen Schützenhauses mit 14 Luftgewehr-Ständen in Ballertshofen. Nach 13 Monaten Bauzeit und über 10 500 Arbeitsstunden erhielt der Bau am Pfingstsonntag 1991 durch Pfarrer Alois Schmidt aus Traunfeld den kirchlichen Segen.

Rekord-Meisterschütze: Hans Dengler

Ein Rekord-Meisterschütze war von 1973 bis 1990 der aus Ballertshofen gebürtige Hans Dengler. Er vertrat den Verein bei Bayerischen- und Deutschen Meisterschaften. Bei der Gauversammlung im Jahr 1993 erhielt der langjährige Schützenmeister und inzwischen Ehrenschützenmeister Hans Kerschensteiner für seine Verdienste um den Verein die „Peter-Lorenz-Nadel“ in Bronze sowie die Verdienstadel des Bayerischen Sportschützenbundes. Mit der Vereinsgeschichte sind die „Grafenbuch-Schützen“ zu einem festen Bestandteil des Vereinswesens innerhalb der ehemaligen Gemeinde Deinschwang und darüber hinaus geworden.

Bereits am Samstag ist ab 19 Uhr im Altmann-Sichert-Saal die diesjährige Königs-Proklamation mit Ehrenabend, bei der auch der Patenverein anwesend ist. Höhepunkt im Festprogramm ist am Sonntag, 14. Juli, der Jubiläumsgottesdienst vor dem Schützenhaus in Ballertshofen mit Pfarrer und Prodekan Gerhard Ehrl aus Lauterhofen. Für die musikalische Gestaltung sorgen die „Deinschwanger Sänger“ mit den „Wurschtbachtaler Musikanten“ unter Leitung von Ludwig Haubner aus Neumarkt. Anschließend ist für alle geladenen Gäste gemeinsames Mittagessen im Altmann-Sichert Saal.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht