MyMz
Anzeige

Versammlung

Der OGV verschönert den Markt Lauterhofen

Im vergangenen Jahr gab es zum ersten Mal eine Pflanzenbörse. Sie ist nun fester Bestandteil im Jahresprogramm.
Von Hans-Jürgen Hennig

Die geehrten Mitglieder bekamen Blumen und eine Urkunde. Foto: Hans-Jürgen Hennig
Die geehrten Mitglieder bekamen Blumen und eine Urkunde. Foto: Hans-Jürgen Hennig

Lauterhofen.Im vollen Saal des Schützenvereins eröffnete Renate Meier, erste Vorsitzende, die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Lauterhofen. Nach der Begrüßung der Vereinsmitglieder und der Gäste erfolgte ein kurzes Totengedenken der im vergangenem Jahr verstorbenen sechs Vereinsmitglieder. Als Gast begrüßte Renate Meier besonders Werner Thumann, Geschäftsführer des Kreisverbandes Neumarkt und Landesjugendbeauftragter des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege.

Werner Thumann nahm das Wort und erwiderte die Grüße. Er würdigte in seiner Rede ganz besonders die Jugendarbeit, die der Verein für unsere naturferne Gesellschaft leiste. „Es wird Zeit für mehr Ökologie in der Gesellschaft“, so Werner Thumann und hob dabei besonders die Erfahrungen der „Alten“ hervor, die hier im Verein hervorragend weitergegeben werde. Er dankte dafür dem Verein besonders für gute Jugendarbeit mit der Jugendgruppe „Die Libellen“.

Im Folgenden gab Renate Meier den Bericht des Vorstandes über Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Im OGV sind zur Zeit 315 Mitglieder organisiert. Renate Meier stelltefest, dass die Mitglieder des OGV auch sportlich sind, denn bei der Teilnahme an einem Kegelturnier errangen die Teilnehmer sogar Erfolge. Im vergangenen Mai war erstmals die Pflanzenbörse am Bahnhofsplatz Bestandteil der Vereinsarbeit und nun ist die Pflanzenbörse inzwischen ein Bestandteil im Gartenjahr.

Die Frühjahrs- und Sommerbepflanzung der Blumenkästen am Marktplatz von Lauterhofen war wie üblich wieder eine erfolgreiche und gern gesehene Aktivität. Im weiteren würdigte sie besonders die Arbeit und die Aktionen der Jugendgruppe, die von den Vereinsmitgliedern Kathrin Uhlmann, Katharina Atzmannsdorfer und Jenny Haufe angeleitet wurden. Es folgten der Kassenbericht, der Kassenprüfungsbericht und die Entlastung des Vorstandes und der Kassiererin.

Über die Aktivitäten der Kinder- und Jugendgruppe „Die Libellen“ berichtete Katrin Uhlmann, dass derzeit 42 Kinder in dieser Gruppe begeistert mitarbeiten. Nennenswert waren Aktivitäten, wie, die Aktion „Ab durch die Hecke“, das Bemalen von Brettern für den Kinderspielplatz Kelten, der Volksfestzug und die Streuobstwiese. Hier beschäftigten sich die Kinder mit dem Thema, „was lebt alles auf einer Streuobstwiese“ es wurde ein Kalender angefertigt, der auf dem Weihnachtsmarkt verkauft wurde.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht