MyMz
Anzeige

Freizeit

Bosseler zeigten viel Trainingsfleiß

Die Freizeitsportler aus Lupburg haben im letzten Jahr einiges unternommen. Das Eisstockschießen fiel der Wärme zum Opfer.
von Ludwig Walter

Abteilungsleiter Hans Zehender (l.) zeichnete Heinz Münz, Emil Hoidn, Manfred Meier, Erich Steinhauser (v.l.) aus. Foto: Ludwig Walter
Abteilungsleiter Hans Zehender (l.) zeichnete Heinz Münz, Emil Hoidn, Manfred Meier, Erich Steinhauser (v.l.) aus. Foto: Ludwig Walter

Lupburg.Zur 29. Jahresabschlussfeier der Bosselabteilung begrüßte Abteilungsleiter Hans Zehender in der Vereinshütte am alten Sportplatz bei der Grundschule die anwesenden Bosselspieler mit ihren Ehefrauen, besonders den Ehrenpräsidenten August Riepl, Bürgermeister Manfred Hauser als Gründungsmitglied und langjährigem Abteilungsleiter sowie den 2. Vorsitzenden des Hauptvereins Gerhard Mulzer. In seinem Rückblick ließ Hans Zehender das abgelaufene Jahr Revue passieren.

Dieses war geprägt von 27 Trainingseinheiten, die in der Turnhalle der Realschule Parsberg über die Bühne gingen und durchwegs sehr gut besucht waren, ebenso die anschließenden Nachbetrachtungen beim Schmie-Schore. Die SVL-Bossler nahmen auch am Gemeindepokalschießen der „Burgfalken“ teil und besuchten beim alljährlichen Abteilungsausflug das Gäubodenfest in Straubing. Das eigene Preisschafkopfturnier im Gablerkeller war mit 60 Teilnehmern zufriedenstellend besucht und beim Stockturnier in Willenhofen belegte die Mannschaft mit Erhard Esche, Emil Hoidn, Manfred Meier und Hans Zehender ungeschlagen mit 20:0 Punkten den 1. Platz.

Weitere gesellschaftliche Ereignisse waren die Kirchweih- und Weihnachtsfeier, das „Faschings-Zwicken“ sowie verschiedene Geburtstagsfeiern zu deren runden Geburtstagen, wie zuletzt beim 100. Geburtstag des Ehrenpräsidenten August Riepl. Die Wintersaison auf dem Eis fiel ins Wasser, denn aufgrund der zu warmen Witterung konnte nur drei Mal auf der von Erwin Ostermann hergerichteten Eisbahn geprobt werden. Die interne Vereinsmeistershaft konnte nicht ausgerichtet werden, da etliche Bossler krankheitsbedingt ausfielen und nicht antreten konnten.

Bürgermeister Manfred Hauser überbrachte die Grüße der gesamten Marktgemeinde und dankte allen Mitgliedern der Bosselabteilung für ihren Einsatz. 2. SVL-Vorsitzender Gerhard Mulzer überbrachte die Grüße des Hauptvereins und zeigte sich überrascht von den vielen Aktivitäten, mit denen die Bosselabteilung das Vereinsgeschehen bereichert.

Nach der Überreichung des Ehrenpreises und der „Kaiser-Krönung“ dankte Hans Zehenfer allen, die ihm bei der Führung der Bossel-Abteilung geholfen haben, besonders den Helfern und Sammlern zum Preisschafkopfturnier, dem Vorstand des Hauptvereins für die Unterstützung, den Köchen Hans-Jakob Meier und Konrad Krotter. Emil Hoidn dankte er für die Punkte-Auswertungen und allen aktiven Bosslern für ihre sehr gute Trainingsbeteiligung mit den Nachbesprechungen beim Schmie-Schore. Mit dem Hinweis, dass im Juni, Juli, August und September jeden ersten Montag im Gasthaus beim Schmie-Schore eine Zusammenkunft stattfindet, endete die Versammlung.

Kurz & knapp

  • Jahresbestschießen: 1.Heinz Münz mit 604 Punkten, 2. Emil Hoidn mit 585 Punkten und 3. Hans Zehender mit 537 Punkten.
  • Bossel-Kaiser: Beim Wettbewerb um den „Bossel-Kaiser“, sorgte Manfred Meier für eine Überraschung, er holte sich mit 52 Punkten den Titel vor dem Vorjahressieger Emil Hoidn mit 51 Punkten und Günter Steinhauser mit 49 Punkten.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht