MyMz
Anzeige

Freizeit

Der Lupburger Radmarathon startet

Für die kürzeren Strecken rund um Lupburg kann man sich noch anmelden, die langen sind „ausverkauft“.

Es werden zahlreiche Radfahrer erwartet. Archivfoto: Günter Treiber
Es werden zahlreiche Radfahrer erwartet. Archivfoto: Günter Treiber

Lupburg.Der Lupburger Radmarathon startet am Sonntag, 2. Juni, bereits zum 21. Mal. Er ist inzwischen weit über die Grenzen Lupburgs bekannt. Auch im 21. Jahr haben sich die Verantwortlichen wieder viel einfallen lassen. Sie wollen den Teilnehmern und Gästen einen tollen Radl Tag in Lupburg bieten.

Eine Anmeldung für die Strecken ab 45 Kilometer ist leider nicht mehr möglich, da aus organisatorischer und genehmigungsrechtlicher Sicht ein Teilnehmer Limit auf 1500 Starter festgelegt wurde. Dagegen kann man sich vor Ort noch für die 30 Kilometer-Familienrunde und für die 30 Kilometer- Mountainbike Tour von 8 Uhr bis 11 Uhr anmelden.

Veranstaltung

Ein großartiger Radltag in Lupburg

Lupburger Radmarathon war nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch ein Erfolg. Alle Teilnehmer waren begeistert.

Diese sehr beliebten Strecken bieten auf abgelegenen Wegen im herrlichen Jura für Familien und Mountainbiker ein besonderes Erlebnis. Gerne sind Radfahrer mit E-Bikes willkommen. Die Ausgabe der Startunterlagen an die bereits vorangemeldeten Teilnehmer erfolgt am heutigen Samstag, 1. Juni, von 16 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag, 2. Juni, ab 5 Uhr am Schulgebäude.

Die Radsportabteilung des SV Lupburg weist darauf hin, dass wegen des Radmarathons am Sonntag ab 6 Uhr mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist. Die Strecken verlaufen über Parsberg, Velburg, Utzenhofen, Hohenburg, Schmidmühlen, Rohrbach, Laaber, Beratzhausen; Hemau, Dietfurt, Holnstein, Deining, Batzhausen, Eichenhofen, Darshofen nach Lupburg

Die Mountainbiker sind auf Nebenstraßen, Waldwegen und Flurbereinigungsstraßen im Bereich Lupburg, Hackenhofen, Freudenricht, Hohenfels, Rechberg, Beratzhausen, Eichelberg, Langenthonhausen und Hamberg bis Lupburg unterwegs. Nähere Einzelheiten der Strecken unter www.jura-radmarathon.de. Die Strecken sind für die Teilnehmer ausreichend ausgeschildert. Straßensperrungen sind nicht eingerichtet. Jeder Teilnehmer hat sich an die Straßenverkehrsordnung zu halten. Jeder Teilnehmer startet auf sein eigenes Risiko. Es besteht Helmpflicht. Am Sportplatz gibt es weitere Angebote.

Mehr Geschichten aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht