MyMz
Anzeige

Versammlung

Liederkranz hat 2020 viel vor

Im Februar steht bei den Lupburger Sängern die Feier des 70-jährigen Bestehens an. Heuer gibt es noch Konzerte.
Von Ludwig Walter

Der Liederkranz-Chor nahm am 100. Gründungsfest der Sängerrunde Karßnitz/Kärnten teil. Foto: Ludwig Walter
Der Liederkranz-Chor nahm am 100. Gründungsfest der Sängerrunde Karßnitz/Kärnten teil. Foto: Ludwig Walter

Lupburg.Zur Mitgliederversammlung des Liederkranzes Lupburg, die im Gasthaus „Auf da Sunnaseitn“ stattfand, begrüßte 1. Vorsitzende Manuela Ehrensberger die Anwesenden, darunter Bürgermeister Manfred Hauser und Ehrenmitglieder. In ihrem Tätigkeitsbericht ging sie auf die vielfältigen Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr ein, die sie mit einem Power-Point-Vortrag untermalte. Sie nannte den vorweihnachtlichen Abend „Prünthal leuchtet“, das Singen an der Dorfkapelle, die eigene Nikolausfeier, den Liederkranz-Faschingsball, die Feier des 100.jährigen Geburtstags vom Gründungsmitglied Gustl Riepl, die Maiandachten in Seibertshofen und Prünthal, die Teilnahmen am Gemeindepokal- und Königsschießen der „Burgfalken“, das Ferienprogramm der Markgemeinde, das 50-jährige Jubiläum des Lupburger Dreigesangs und den Singworkshop mit Martin Völlinger. Höhepunkt des Vereinsjahres war der Vereinsausflug nach Kraßnitz/Kärnten. Hier nahm man teil an der Jubiläumsfeier zum 100. Bestehen der Sängerrunde Kraßnitz. Mit der Sängerrunde ist man seit langem befreundet, daher stand auch die musikalischen Gestaltung des Festgottesdienstes und die Teilnahme am Sängernachmittag auf der Kraßnitz auf dem Programm.

Austritt und Neuzugänge

Geburtstagsfeiern von Mitgliedern rundeten die Geschehnisse ab. Nach vier Todesfällen von Vereinsmitgliedern, einem Austritt und zehn Neuzugängen hat der Liederkranz aktuell 125 Mitglieder.

In Vertretung von Kassenverwalterin Beate Panzer gab die Vorsitzende im Kassenbericht einen Einblick in die finanziellen Bewegungen in der Vereinskasse, die trotz der ungewöhnlich hohen Ausgaben einen zufriedenstellenden Kassenstand aufweist. Die von Kassenprüfer Franz Walter vorgeschlagene Entlastung der gesamten Vorstandschaft wurde einstimmig erteilt.

Chorleiterin Sylvia Schmaußer ließ ausrichten, dass sie mit dem Besuch der angesetzten 21 Chorproben sehr zufrieden sei und der gemischte Chor mit derzeit 18 aktiven Sängerinnen und Sängern bei 14 öffentlichen Auftritten seinen hohen Leistungsstand zeigen konnte.

Bürgermeister Manfred Hauser überbrachte die Grüße der gesamten Marktgemeinde. Er dankte allen Vereinsmitgliedern für ihren Einsatz und für die aktiven Mitarbeit im gesellschaftlichen Leben. Er betonte den hohen Stellenwert, den sich der Liederkranz in seinem siebzigjährigen Bestehen erarbeitet habe. Als jüngstes Beispiel führte das Gemeindeoberhaupt die aktive Beteiligung am Ferienprogramm der Marktgemeinde an, denn der Tag mit dem Liederkranz ist immer ausgebucht.

Die Kraßnitzer wollen kommen

In der Vorschau ging Manuela Ehrensberger hauptsächlich auf das 70-jährige Gründungsfest des Liederkranzes ein, das am 8. Februar 2020 gefeiert wird.

Als Gäste hat sich die Sängerrunde Kraßnitz angemeldet, die zu einem kleinen Begrüßungs- und Festakt auf der Burg empfangen wird. Nach einem gemeinsamen Festgottesdienst in der Pfarrkirche steigt am Abend im Gablerkeller ein öffentlicher Jubiläumsball zum 70-jährigen Bestehen mit den Gästen aus Kraßnitz. Ein detailliertes Festprogramm wird noch erarbeitet. Zum Abschluss der Mitgliederversammlung gab die Vorsitzende Termine bekannt.

Termine

  • Dezember:

    11. Dezember, 19.30 Uhr, Weihnachtsfeier im Gablerkeller; 15. Dezember, 17 Uhr, Adventskonzert auf der Burg; 21. Dezember, 18 Uhr, gemeinsames Weihnachtsingen auf der Burg mit der KLJB Lupburg. (pwa).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht