MyMz
Anzeige

Lupburg

Lupburger Dreigesang feierte seinen 50. Geburtstag

„Unter d’Leit geh und a schene Musi anhörn is viel wichtiger als zum Beispiel Fernsehschaun“, so begrüßte Kreisheimatpfleger Rudi Bayerl die vielen Gäste im Gablerkeller.
Christiane Vatter-Wittl

Der Lupburger Dreigesang und die Lupburger Musikanten gaben ein tolles Konzert mit vielen Freunden und echter Volksmusik. Foto: Christiane Vatter-Wittl
Der Lupburger Dreigesang und die Lupburger Musikanten gaben ein tolles Konzert mit vielen Freunden und echter Volksmusik. Foto: Christiane Vatter-Wittl

Lupburg.Viele haben an diesem Abend den Fernseher ausgeschaltet und kamen zum Gabler gekommen um ein ganz besonderes Jubiläum miteinander zu feiern. Der Lupburger Dreigesang steht nun mittlerweile seit fünf Jahrzehnten gemeinsam auf der Bühne (wir berichteten). Die Sängerinnen Inge Pretzl, Lydia Menner und Kathi Hafner luden daher zu einem Festabend ein, um ihr Können zu zeigen und mit Freunden zu musizieren. Die Gäste und Freunde konnten dann ein ganz besonderes Konzert erleben. Begrüßt wurden sie vom Liederkranz und den Lupburger Musikanten. Die Ruxhof Musi, Roberto Pocar und die Lupburger Hackbrettmusi rundeten das Konzert ab. Roland Frank, Kreisheimatpfleger und zweiter Vorstand der Oberpfälzer Volksmusikfreunde und Rudi Bayerl wechselten sich in der Moderation des Abends ab. Anlässlich des Jubiläums gibt es auch eine CD des Lupburger Dreigesangs und den Lupburger Musikanten. (ucv)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht