MyMz
Anzeige

Politik

Manfred Hauser tritt wieder an

Der Lupburger Bürgermeister wirft bei der Kommunalwahl 2020 erneut seinen Hut in den Ring. Die CSU wählte den Vorstand.
Von Ludwig Walter

Bei der CSU Lupburg gab es Neuwahlen und langjährige Mitglieder wurden geehrt.Foto: Ludwig Walter
Bei der CSU Lupburg gab es Neuwahlen und langjährige Mitglieder wurden geehrt.Foto: Ludwig Walter

Lupburg.Bürgermeister Manfred Hauser wird bei der Kommunalwahl 2020 wieder kandidieren. Er bestätigte er bei der Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbands einen entsprechenden Vorschlag des Vorsitzenden Robert Hoidn.

Hoidn begrüßte zahlreiche Ehrengäste und Kandidaten für die Europawahl und den Kreisvorsitz. Anschließend rief er die Aktivität des Ortsverbands in Erinnerung. Dabei standen die Teilnahmen an den Festen sowie die Unterstützung der CSU-Kandidaten bei den jeweiligen Wahlen im Fokus der Mitglieder. Im Kassenbericht gab Christian Menner Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben im abgelaufenen Berichtszeitraum.

Die Reihe der Gruß- und Vorstellungsworte eröffnete Stefan Schmid aus Seubersdorf, er ist Kandidat für das Europaparlament. Als Bewerber für das Amt des CSU-Kreisvorsitzenden (bisher MdB Alois Karl) stellten sich Helga Huber aus Thundorf bei Freystadt, Susanne Hierl aus Berg und Stefan Meier aus Pölling vor. Marktrat und Finanzminister Albert Füracker stellte für seine Heimatgemeinde eine gewisse Aufbruchsstimmung fest, Lupburg befinde sich auf auf einem guten Weg. Stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Jochen Zehender, dessen Wurzeln in Lupburg liegen, überbrachte die Grüße Des Kreisverbands.

Die Gemeinde geprägt

Bürgermeister Manfred Hauser nahm zu Hoidns Vorschlag, wieder als Bürgermeister zu kandidieren Stellung: „Nach dem leider viel zu frühem Tod meines Vorgängers Alfred Meier im Jahre 2015 nahm ich das Angebot des CSU-Ortsverband an und stellte mich zur Wahl. Die Bürger haben sich dann für mich entschieden und mir das Vertrauen zur Führung unserer Heimatgemeinde gegeben. Ich war mir von Anfang an meiner Verantwortung bewusst, denn die CSU hat die Geschichte unserer Gemeinde nachhaltig geprägt und viel dazu beigetragen, dass Lupburg für seine Bürgerinnen und Bürger attraktiv ist und bleibt und sich sehr gut positioniert hat.“ In seinem Rückblick auf das Geschehen seit Oktober 2015 zeigte er die vielfachen Aktivitäten auf, die laut Hauser in positiver und erfolgreicher Zusammenarbeit mit dem gesamten Marktgemeinderat über alle Parteien- und Gruppierungsgrenzen hinaus geplant, angefangen und auch abgeschlossen werden konnten. Als Beispiele nannt er die Beteiligung am Technologie-Campus, Sanierung Burgmauer, -vorplatz mit Marktbrunnen, Breitbandausbau, Sanierung Grundschule und Kindergarten, Ankauf von Grundstücken für die Baulandausweisungen. Das alles sei ohne nennenswerte Neuverschuldung der Marktgemeinde geschehen. Hinzu komm komme die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen und den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die Tag für Tag ehrenamtlich unterwegs sind und ihre Freizeit für ihre Mitmenschen opfern. „Ich denke, diese Beispiele zeigen, dass unsere 2500-Seelen-Gemeinde für die Zukunft sehr gut aufgestellt ist und großes Potenzial und viele weitere Entwicklungsmöglichkeiten besitzt.“

Wenn er das Vertrauen des CSU-Ortsverbandes wieder bekomme und gesundheitlich alles so bleibe, werde er sich am 15. März 2020 wieder zur Wahl des 1. Bürgermeisters stellen. „Im Falle der Wiederwahl werde ich alles dafür tun, unsere Marktgemeinde weiter voran zu bringen und dafür zu sorgen, dass der Name CSU weiter einen guten Klang in Lupburg hat“, versprach er.

Treue Mitglieder geehrt

Für ihre langjährige Treue zum CSU-Ortsverband Lupburg ehrten Finanz- minister Albert Füracker und Ortsvorsitzender Robert Hoidn folgende Mitglieder:

15 Jahre: Johann Vogl; 20 Jahre: Erhard Steinberger, Kilian Wolf, Christian Menner, Michael Herrmann, Degerndorf, Thomas Pretzl, Pöfersdorf; 40 Jahre: Max Plank, Toni Federl, Wieselbruck; 50 Jahre: Johann Schmid, Höhendorf, Ludwig Walter.

Als Ersatzdelegierte wurden gewählt: Albert Füracker, Andreas Brock, Stefan Meier, Martin Hierl, Tobias Hierl, Konrad Engl.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht