MyMz
Anzeige

Kirche

Pfarrei Lupburg dankte den Engagierten

Beim Mitarbeiteressen wurden zahlreiche Ehrenamtliche geehrt. Ein monatlicher Tanzabend steht im Raum
von Ludwig Walter

Die Geehrten mit Pfarrer Christian Rakete, Pfarrer i. R. BGR Anton Vogl und Kirchenpfleger Fritz Meier Foto: Walter
Die Geehrten mit Pfarrer Christian Rakete, Pfarrer i. R. BGR Anton Vogl und Kirchenpfleger Fritz Meier Foto: Walter

Lupburg.Im Pfarrsaal hat das Mitarbeiteressen der Kirchenverwaltungen Lupburg und Degerndorf stattgefunden. Es war ein „vergelt’s Gott“ für die im zurückliegenden Jahr erbrachten Arbeiten. Es stand unter dem Motto „Aufbruch zu gemeinsamer Zeit“.

Eröffnet wurde es vom Frauenbund-Chor unter der Leitung von Inge Pretzl. Anschließend begrüßte Kirchenpfleger Fritz Meier die Anwesenden, allen voran Pfarrer Christian Rakete, Pfarrer i. R. BGR Anton Vogl, Pastoralreferentin Hedwig Kratschmann und Bürgermeister Manfred Hauser.

Nach einigen Worten zur Restaurierung und Sanierung der Kirche in Rackendorf stellte Hauser fest, dass die Pfarrei St. Barbara Lupburg und die Gemeinde Markt Lupburg gut aufgestellt seien. Im Jahresrückblick dankte Pfarrer Christian Rakete allen Pfarrangehörigen und Engagierten, die zum guten Gelingen und Ablauf des Kirchenjahres beigetragen haben. Sein besonderer Dank galt den Mitgliedern der Kirchenverwaltungen und dem Pfarrgemeinderat, den Ministranten mit Pastoralreferentin Hedwig Kratschmann, den Mesnern, den Lektoren und Kommunionhelfern, den Kirchenreinigerinnen, -schmückerinnen und -wäscherinnen, dem Kirchenchor, dem Kinderchor, dem Frauenbundchor, der Seniorenbeauftragten Ursula Keßler mit ihrem Team, den Wallfahrtsleitern Karl-Heinz Moser und Dieter Gleisner sowie der KLJB, dem Frauenbund, der mariannischen Männerkonkregation, dem Spielmannszug Markt Lupburg, der Blasmusik Lupburg, der Barbara-Bruderschaft und allen übrigen Gläubigen, die bei der Gestaltung der Gottesdienste, Andachten und sonstigen kirchlichen Veranstaltungen beigetragen haben, besonders Anton Eichenseher, Maierhof, für die Spendung der Christbaume am Hochaltar in der Pfarrkirche St.Barbara

Pastoralreferentin Hedwig Kratschmann berichtete über die Kinder-Kirche, die sehr beliebt ist. Für die Eltern der Erstkommunionkinder gab sie Termine bekannt und ging auf die Firmung sowie das Geschehen rund um die Ministranten ein. Pfarrgemeinderatssprecher Martin Füracker gab einen kurzen Einblick in die Aktivitäten des Pfarrgemeinderats wie den Pfarrfamilienabend und Einkehrtage im Haus Werdenfels. Kirchenpfleger Fritz Meier stellte die neu gewählten Mitglieder der beiden Gremien vor. Wallfahrtsleiter Karl-Heinz Moser gab die Termine für die anstehenden Fußwallfahrten bekannt. Die erste führt am Samstag, 4 Mai, nach Kühnhausen.

Christina Spangler teilte mit, dass sie bei genügend großer Beteiligung im Pfarrheim einmal monatlich einen Tanzabend mit dem Motto „Singen und Tanzen“ organisieren will. Die erste Teilnahme ist kostenlos, dann beträgt die Gebühr fünf Euro. Anmeldungen bei Christina Spangler. Mit einem Lichtbildervortrag von der Rom-Fahrt und weiteren Aktivitäten leiteten die Ministranten zum gemütlichen Teil des Abends über.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Die Geehrten

  • Kirchenverwaltungen:

    Die ausgeschiedenen Mitglieder Karl-Heinz Moser, Hans Skalet, Markus Dorfner, Josef Walter, Andreas Stiegler und Josef Koller

  • Auszeichnung:

    Andreas Schmid (Homepage der Pfarrei), Martha und Walter Deibl (Hausmeister- und Putztätigkeiten), Walburga Ehrnsperger (Mesnerin in Degerndorf), Hedwig Kratschmann (Pastoralreferentin für Lupburg u. See)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht