MyMz
Anzeige

Schliessung

Im Bavaria-Kino gehen die Lichter aus

Das Neumarkter Kino am Unteren Markt schließt zum 31. August. Auf die Gründe wollen die Pächter nicht näher eingehen.
Von Philipp Froschhammer

Wieso das Kino schließt, will Pächterin Heinisch nicht verraten.
Wieso das Kino schließt, will Pächterin Heinisch nicht verraten. Foto: pf

Neumarkt.Am 31. August gehen im Bavaria Filmtheater Neumarkt die Lichter aus – für unbestimmte Zeit. Dies gab die Pächterin Elisabeth Heinisch auf Nachfrage des Tagblatts bekannt: „Das Pachtkino Bavaria macht dicht.“ Über den Grund, weshalb das Lichtspielhaus geschlossen werden muss, wollte Heinisch keine Auskunft geben.

Die Schließung werde keinen Einfluss auf das Tagesgeschäft des Rialto Palasts haben, der ebenfalls von Heinisch betrieben wird. „Das Rialto läuft wie gewohnt weiter“, teilte die Pächterin mit.

Das Bavaria Filmtheater in der Unteren Marktstraße umfasst einen Kinosaal mit insgesamt 262 Sitzplätzen. Wie diese Räumlichkeiten ab September genutzt werden, stehe jedoch noch in den Sternen. Heinisch erklärte nur, dass sie sich nicht mehr um das Pachtkino kümmern müsse. Sie werde sich nun voll und ganz auf den Rialto Palast konzentrieren.

Schon der ehemalige Inhaber des Bavaria Filmtheaters, Franz Ach, stieg frühzeitig aus dem Pachtvertrag aus. Drei Monate nachdem er den Vertrag im Januar 2011 um fünf Jahre verlängert hatte, entschied er sich für diesen Schritt. Er begründete diese Entscheidung damals damit, dass der Druck für ihn zu groß geworden sei, als bekannt wurde, dass in Neumarkt ein neues Multiplexkino gebaut werden sollte.

Aktuell steht die Eröffnung des Multiplexkinos im Neuen Markt vor der Tür. Ob das jedoch die Entscheidung von Heinisch, das Bavaria Filmtheater zu schließen, beeinflusst hätte, wollte die Pächterin weder bestätigen noch dementieren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht