mz_logo

Neumarkt
Samstag, 22. September 2018 16° 4

Kultur

Kunst erleuchtete die Kirche

Der Auftritt des Chores „De Lumina“ beendete den Aschermittwoch der Künstler in der Woffenbacher Kirche St. Willibald.
von Helmut Sturm

Der verstorbene Pastoralreferent Jürgen Engeler hatte den Auftritt des Chores organisiert.
Der verstorbene Pastoralreferent Jürgen Engeler hatte den Auftritt des Chores organisiert. Foto: Sturm

Neumarkt.Mit einer bewegenden Finnisage schloss der Künstlertreff Woffenbach seine Ausstellung, die er im Rahmen des Aschermittwochs der Künstler in St. Willibald präsentiert hatte. Speziell für diesen feierlichen Anlass hatte der im vergangenen Jahr verstorbene Pastoralreferent Jürgen Engeler noch den Auftritt des kirchlichen Chores „De Lumina“ organisiert. Die Sänger aus dem schwäbischen Monheim traten unter der Leitung von Lydia Pfefferer auf. „Jürgen gehörte diesem Chor jahrelang an und seine Stimme hören wir noch immer“, sagte sie.

Die sonntäglichen Führungen durch die Ausstellung der Woffenbacher und Staufer Künstler waren gut besucht. „Besonders gefreut hat uns Ausstellende aber, dass auch zahlreiche Menschen, die der Institution Kirche sonst eher kritisch bis ablehnend gegenüberstanden, den mystischen Kirchenraum von St. Willibald mit seiner beeindruckenden Lichtstimmung besucht haben “, sagt Monika Bradl, Malerin aus dem Ortsteil Stauf.

Das sonntägliche Benefizkonzert von „De Lumina“ stand unter dem Motto „Getragen von DIR“ und fand großen Anklang bei den Besuchern. Die anstatt des Eintritts erbetenen Spenden sollen Schwester Christina bei ihrer Hilfsarbeit in Albanien unterstützen. Nach dem Abschluss des Konzertes und der Ausstellung trafen sich die Sänger, Künstler und Besucher zu einem lockeren Gedankenaustausch im Woffenbacher Pfarrheim St. Willibald.

Der Künstlertreff mit Kreativen aus Woffenbach und Stauf war ursprünglich für die 750-Jahr-Feier ins Leben gerufen worden. „Unsere Gruppe hat sich im Verlauf der letzten Monate so stabilisiert und positiv ergänzt, dass wir sicherlich auch über die Jubiläumsfeierlichkeiten hinaus zusammen bleiben werden“, war sich Bradl sicher. Weitere Aktionen sind bereits geplant und werden rechtzeitig angekündigt, versprach sie: „Für interessierte Kreative ist unser Künstlertreff jederzeit offen“, erklärte Bradl, dass neue Teilnehmer immer willkommen seien.

Lesen Sie weiter:


Mehr Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht