MyMz
Anzeige

Auszeichnungen

Landkreis Neumarkt ehrte seine Sportler

Landrat Willibald Gailler übergab den Athleten Medaillen und Pokale – und lobte sie als sportliche Botschafter der Region.
Von Thorsten Drenkard

Die erfolgreichsten Sportler wurden geehrt – hier mit Bronzemedaillen. Fotos: Drenkard
Die erfolgreichsten Sportler wurden geehrt – hier mit Bronzemedaillen. Fotos: Drenkard

Neumarkt.Aufgereiht standen sie nebeneinander vor der Bühne und der verglasten Seitenfront im Saal des Landratsamts und warteten auf ihren Handschlag mit Landrat Willibald Gailler. Manch einer der Athleten tuschelte mit dem Vordermann, mancher lächelte zufrieden oder blickte erwartungsfroh an das vordere Ende der Reihe, wo der Landkreis-Chef fleißig Hände schüttelte.

Neumarkts erfolgreichste Sportler waren am Freitagnachmittag zu einer feierlichen Ehrenstunde ins Landratsamt geladen, wo ihnen der Landrat persönlich zu ihren sportlichen Leistungen gratulierte. Die heimischen Athleten hatten im vergangenen Jahr nicht mit Top-Leistungen gegeizt, weshalb Willibald Gailler viele Hände drücken durfte.

In einer langen Reihe standen die geehrten Sportler nebeneinander.
In einer langen Reihe standen die geehrten Sportler nebeneinander.

Insgesamt 44 Bronze-, 34 Silber- und 23 Goldmedaillen wurden an Einzelsportler sowie acht Bronze-, zehn Silber- und zwei Goldpokale an erfolgreiche Mannschaften während dieses feierlichen Anlasses überreicht.

Mit dem Dietfurter Stocksportler Christoph Öttl, der für seinen Heimatverein SC Zell schießt, zählte gar ein Weltmeister zu den Auserwählten. Er gewann 2018 als Kapitän des deutschen Nationalteams Gold bei der Eisstock-WM in Amstetten, vor einer Woche holte er zudem mit Deutschland in Litauen EM-Gold. Bei der Ehrung war der Weltklasse-Stockschütze allerdings nicht anwesend.

Hier sehen Sie eine Bildergalerie der Sportlerehrung:

Sportlerehrung des Landkreises Neumarkt

Dafür hatten sich neben den anderen sportlichen Ehrengästen auch Vereinstrainer, Betreuer, Vertreter des BLSV und des Bayerischen Sportschützenbundes sowie aus der Lokalpolitik im gut gefüllten Saal des Landratsamts eingefunden.

Wer für die jährlich stattfindende Sportlerehrung infrage kommt, wird in einer sogenannten Ehrenordnung geregelt, die seit 1992 im Landkreis gilt. Diese verfassten damals Verantwortliche des BLSV und des Schützenbunds in Kooperation mit dem Landratsamt Neumarkt.

„Es bedurfte Teamgeist, Beständigkeit, Ehrgeiz und soziale Kompetenz für Ihren Erfolg.“

Landrat Willibald Gailler zu den Sportlern

So erklärt sich auch, dass an diesem besonderen Tag im Saal zwar Schwimmer, Schachspieler, Gewichtheber oder Bogenschützen anwesend waren und geehrt wurden, aber keine Fußballer – denn keines der heimischen Fußballteams erfüllte die in der Ehrenordnung verankerten Voraussetzungen für eine Auszeichnung.

Landrat Gailler betonte in seiner Rede die Bedeutung des Sports für das gesellschaftliche Miteinander. „Es bedurfte Teamgeist, Beständigkeit, Ehrgeiz und soziale Kompetenz für Ihren Erfolg. All das sind Werte, die in unserer Gesellschaft unverzichtbar sind und die jeder Einzelne von Ihnen lebt.“ Die Geehrten lobte er als sportliche Botschafter der Region über die Landkreisgrenzen hinaus.

Die Turnabteilung des SV Höhenberg bot Showeinlagen.
Die Turnabteilung des SV Höhenberg bot Showeinlagen.

Der Kreisvorsitzende des BLSV, Robert Hoidn, verwies darauf, dass die Erfolge der Sportler viele Väter und Mütter haben. Ohne kompetente Funktionäre, gut ausgebildete Trainer oder die leidenschaftliche Unterstützung der Eltern sei das alles nicht möglich. Hinzu kämen die herausragende Unterstützung des Landkreises und der Kommunen für die Sportler, denen beste Sportstätten zur Verfügung stünden.

Nach dem knapp eineinhalbstündigen Ehrungsmarathon, der durch Showeinlagen der Turnabteilung des SV Höhenberg aufgelockert wurde, wechselte die feierliche Gesellschaft vom Saal ins Foyer des Landratsamts, wo auf die Erfolge angestoßen wurde.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht