MyMz
Anzeige

Neumarkt empfängt die Sternsinger

Erstmals findet die bundesweite Aussendungsfeier im Bistum Eichstätt statt. Aus ganz Deutschland werden Teilnehmer erwartet.
Von Philipp Seitz

Die Sternsinger (von links) Leonie Knott, Hannah Simon, Louis Ziermann und Christoph Macher aus der Pfarrei St. Johannes in Neumarkt freuen sich schon auf die Sternsingeraussendung.
Die Sternsinger (von links) Leonie Knott, Hannah Simon, Louis Ziermann und Christoph Macher aus der Pfarrei St. Johannes in Neumarkt freuen sich schon auf die Sternsingeraussendung. Foto: epd/Anika Taiber-Groh

Neumarkt.Letztes Jahr hat sich Louis Siermann aus der Pfarrei St. Johannes im Sternsingerkostüm auf den Weg nach Nürnberg gemacht. Mit fast 1000 weiteren Kindern und Jugendlichen aus den Diözesen Eichstätt und Bamberg zog der damals Elfjährige durch die Nürnberger Altstadt. Noch heute erinnert sich Louis gerne an dieses Erlebnis: „Das war schon beeindruckend, weil in Nürnberg so viele Sternsinger daran teilgenommen haben.“

In diesem Jahr muss Louis in keinen Bus oder Zug steigen, um an einer großen Sternsingerfeier teilzunehmen. Heuer kommen die als Könige gekleideten Kinder aus der ganzen Bundesrepublik nach Neumarkt. Im Münster St. Johannes wird am 29. Dezember die bundesweite Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen gefeiert. Die Diözese Eichstätt ist erstmals Gastgeber der Auftaktveranstaltung, die jährlich wechselnd ein anderes der 27 deutschen Bistümer ausrichtet. Für die Verantwortlichen vor Ort ist es eine Ehre, dass Sternsinger aus ganz Deutschland kommen – und eine Verantwortung, dieses Event zu planen.

Wie viele Sternsinger sind in Neumarkt unterwegs und wie viele Kreiden brauchen sie dafür? Hier die Antworten:

Sternentaler in den Bäckereien

Wie viele Gruppen nach Neumarkt kommen werden, steht noch in den Sternen. Der Neumarkter Jugendreferent Stephan Götz rechnet aber mit mehr als 1000 als Könige verkleideten Mädchen und Buben. Schon vor einigen Monaten nahm deshalb ein Organisationsteam die Arbeit auf. Gestresst ist Götz trotz des heranrückenden Aussendungstermins noch nicht: „Wir haben die Aufgaben sehr gut auf mehrere Schultern verteilt, weshalb bei uns allen die Vorfreude überwiegt.“

Einige Aktionen sind schon spruchreif: So bieten etwa Neumarkter Bäckereien ein spezielles Sternsingergebäck an, um die Aussendungsfeier zu bewerben. Die katholische Jugendstelle lädt am 26. November und 17. Dezember Sternsingergruppen aus den Dekanaten Neumarkt und Habsberg „als kleines Zuckerl“ in die Sternenwarte ein. Hier beobachten die Jugendlichen den Himmel und informieren sich über den Stern von Betlehem und dessen wissenschaftliche Deutungen.

„Wir werden daran erinnert, dass wir alle Verantwortung tragen, um die Schöpfung zu bewahren.“

Gregor Maria Hanke, Bischof von Eichstätt

Doch damit nicht genug: Die Pfarreien des Dekanats haben schon Post und Informationsmaterial bekommen, darunter einen Film zum Motto der Aktion. Dieses lautet heuer „Segen bringen – Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“. Das Dreikönigssingen nimmt so den Klimawandel und seine erschreckenden Folgen wie Trockenheit und Wüstenbildung in den Blick. Bischof Gregor Maria Hanke findet, dass der Leitsatz gut ausgewählt wurde: „Wir werden daran erinnert, dass wir alle Verantwortung tragen, um die Schöpfung zu bewahren.“

Lesen Sie mehr: Bischof Gregor Maria Hanke konnte selbst noch keine Erfahrung als Sternsinger sammeln.

Mehrere hundert Sternsinger zogen 2015 bei der bundesweiten Eröffnung des Dreikönigssingens durch Fulda.
Mehrere hundert Sternsinger zogen 2015 bei der bundesweiten Eröffnung des Dreikönigssingens durch Fulda. Foto: Archiv/dpa

Götz ist es wichtig, dass die Pfarreien ihre Sternsinger „fit machen“: Die Kinder sollten wissen, wofür sie sich als Sternsinger engagieren und an den Haustüren auch Fragen zum Motto der Spendenaktion beantworten können. In einigen Pfarreien in Neumarkt finden bereits die ersten Aktionen für das Dreikönigssingen statt. Ein Novum: „Die meisten Pfarreien planen immer erst nach Weihnachten für das Sternsingen. Heuer muss das schon früher erledigt werden“, sagt Götz. Schließlich müssen die Organisatoren wissen, wie viele Sternsinger zur Eröffnungsfeier kommen. Sollten so viele Könige in die Stadt pilgern, dass nicht alle Mädchen und Buben Platz im Gotteshaus finden, gibt es schon grundsätzliche Überlegungen: „Wir könnten dann theoretisch auch Videoleinwände aufstellen“, sagt Götz. Eigentlich müsste der Platz im Münster aber ausreichen, sagt Götz.

Regensburger Sternsinger kommen

Auch der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wird mit seinen Sternsingern nach Neumarkt kommen. Foto: Archiv/xps
Auch der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wird mit seinen Sternsingern nach Neumarkt kommen. Foto: Archiv/xps

Auch die Abstimmungen mit der Polizei und der Stadt laufen. Manches ist aber noch unklar: Erst wenige Wochen vor der Aktion erfahren die Verantwortlichen, wie viele Sternsinger auch größere Entfernungen in Kauf nehmen, um bei der Aussendungsfeier dabei zu sein. Das Organisationsteam kontaktierte deshalb schon Schulen und Pfarreien, um weit anreisenden Gruppen einfache Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten. Sicher ist, dass die Sternsinger vornehmlich aus allen Teilen des Bistums Eichstätt anreisen. Doch auch die Sternsinger aus dem Bistum Regensburg kommen mit ihrem Bischof Rudolf Voderholzer nach Neumarkt. Mit seinem Amtskollegen Gregor Maria Hanke wird er den engagierten jungen Leuten für ihren Dienst danken.

„Das ist eine gute Sache, so Kindern helfen zu können.“

Louis Siermann, Sternsinger aus Neumarkt

Auch Louis Siermann aus Neumarkt wird dann wieder seinen Umhang und die golden glänzende Krone tragen. „Das ist ganz gut, dass wir in diesem Jahr nicht so weit zur Aussendungsfeier fahren müssen“, sagt der Zwölfjährige. Im Neumarkter Stadtgebiet wird er im Januar mit 100 weiteren Sternsingern unterwegs sein und Spenden für Kinder in ärmeren Teilen der Welt sammeln. „Das ist eine gute Sache, so Kindern helfen zu können“, sagt er.

Zum königlichen Auftritt gehört auch die richtige Ausstattung dazu:

Alle Informationen zur bundesweiten Aussendungsfeier der Sternsinger in Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht