MyMz
Anzeige

Veranstaltung

Neumarkt präsentiert sich als Musikstadt

Zum Nordgautag im Juni gehören auch Konzerte. Schon jetzt gibt es Karten für Termine mit Orchester-, Chor- oder Blasmusik.

Erst vor kurzem feierte der „Kammermusikkreis“ sein Jubiläum. Nun eröffnet er die Konzerte beim Nordgautag in Neumarkt.
Erst vor kurzem feierte der „Kammermusikkreis“ sein Jubiläum. Nun eröffnet er die Konzerte beim Nordgautag in Neumarkt. Archivfoto: Meier

Neumarkt.Beim Nordgautag präsentiert sich Neumarkt vom 23. bis 26. Juni auch als Stadt der Musik. Liebhaber klassischer Orchestermusik und sinfonischer Chor- und Blasmusik kommen ebenso auf ihre Kosten wie Freunde handgemachter Wirtshaus- und Volksmusik.

Das Eröffnungskonzert am 23. Juni um 20 Uhr im Reitstadel bestreitet der „Neumarkter Kammermusikkreis“. Unter der Leitung von Wolfgang Müller werden Werke oberpfälzer Komponisten mit überregionaler Ausstrahlung gespielt, darunter zwei Ouvertüren des Mozart-Zeitgenossen Franz Gleißner aus Neustadt/Waldnaab, Glucks „Stockholmer Sinfonie“, ein „Lyrisches Andante“ für Cello und Streicher von Max Reger sowie eine „Suite für Streichorchester“ aus der Feder des Dirigenten. Mit dabei ist das Vokalensemble „Jungbrunnen 97“, das unter anderem Sätze des Amberger Renaissance-Komponisten Caspar Othmayr präsentiert.

Schauplatz des „Festkonzerts der sinfonischen Chor- und Blasmusik“ am 25. Juni um 20 Uhr ist wieder der Reitstadel. Der „Weidener Kammerchor“ unter der Leitung von Peter Pollinger widmet sich Stücken der Oberpfälzer Komponisten Hans Kössler, Franz Biebl und Max Reger. Im zweiten Teil spielt die „Bläserphilharmonie Regensburg“ unter Dirigent Jörg Seggelke. Die Bläserphilharmonie ist Kulturpreisträger des Bezirks Oberpfalz. Ein Höhepunkt im Programm wird „Infinity“ von Matthias Wehr, eine Vertonung des Schönwerth-Märchens „Der Wundervogel und die beiden Bettelknaben“.

Im Zeichen von Volksmusik steht am Freitag, 24. Juni, ab 19 Uhr ein Abend in drei Wirtshäusern. Im „Oberen Ganskeller“ spielt das „Trio Collegio“. Der „Sindlbacher Kreis“ steuert Mundartgedichte und -erzählungen bei. Unter dem Motto „Wirtshausmusikanten“ treten im Gasthaus Kaiser die Gruppen „Zwiadfach“, bestehend aus Christina Ertel und Markus Moosburger, und „Siassa Sempf“ auf. Schließlich lädt im Biergarten (oder bei schlechtem Wetter in der Brauereihalle) die Gautrachtenkapelle Beratzhausen unter der Leitung von Herbert Ehrl zu einem Volkstanzabend ein. Tanzgruppen präsentieren traditionelle Volkstänze und auch die Gäste sind eingeladen, selbst aktiv zu werden.

Karten gibt es in der Tourist-Information in der Rathauspassage, Telefon (0 91 81) 2 55- 1 25, www.neumarkt.de/de/tourismus/tourist-information/kartenvorverkauf.html.

Mehr Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht