MyMz
Anzeige

Unterricht

Ohne Hektik den Schulweg meistern

Die Polizei verzeichnete im vergangenen Schuljahr 64 Unfälle. Nun geben die Beamten Tipps, damit die Kinder sicher ankommen.

An risikobehafteten Verkehrsbereichen sorgen Polizeibeamte zum Schulbeginn insbesondere für die Sicherheit der Abc-Schützen.
An risikobehafteten Verkehrsbereichen sorgen Polizeibeamte zum Schulbeginn insbesondere für die Sicherheit der Abc-Schützen. Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz

Neumarkt.Die Sommerferien sind vorbei und am Dienstag starten viele Schüler und Abc-Schützen in einen neuen Lebensabschnitt. Teil dessen ist der tägliche Weg zur Schule und nach Hause. Die Polizei der Oberpfalz hat auch in diesem Jahr die Schüler, die Verkehrsteilnehmer auf den Schulwegen und hier die Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht besonders im Blick. Folgende Tipps gibt das Polizeipräsidium Oberpfalz den Eltern und Kindern an die Hand:

Die Eltern sollten ihren Kindern Gefahrenbereiche und richtige Verhaltensweisen aufzeigen. Müssen auf dem Schulweg Straßen überquert werden, so sollte das möglichst an Ampelanlagen, Fußgängerüberwegen oder Fußgängerfurten, die durch Schulweghelfer abgesichert sind, geschehen. Ist das nicht möglich, so wird daran erinnert, nicht hinter Hindernissen, wie beispielsweise einem Auto oder einer Hecke, auf die Fahrbahn zu treten, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung.

Kleidung und Schulranzen sollten auffällig und hell sein – das erhöht die Wahrnehmbarkeit. Reflektierende Elemente auf der Kleidung oder den Schultaschen sind sinnvolle Ergänzungen. Zeitdruck vermindert die Aufmerksamkeit der Kinder und erhöht somit auch das Unfallrisiko. Der Weg zur Schule soll daher geplant und rechtzeitig angetreten werden. Schulanfänger sollten grundsätzlich nicht mit dem Fahrrad zur Schule fahren.

Gurtmuffel im Visier der Polizei

Werden Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht oder abgeholt, so ist auf die vorschriftsmäßige Sicherung von Fahrern und Mitfahrern zu achten, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Polizei richtet den Blick in den ersten Schultagen an stark befahrenen Schulwegen wie auch vor Schulen und Kindergärten besonders auch auf Gurtmuffel. Obwohl die Schutzwirkung des Sicherheitsgurtes hinreichend belegt ist, zeigt die Unfallstatistik immer wieder, dass viele Verkehrsteilnehmer den Gurt nicht anlegen. 65 von 291 tödlich verunglückten Personen in Autos im Jahr 2014 waren laut Polizeiangaben nicht durch einen Sicherheitsgurt gesichert. Besondere Verantwortung tragen die Fahrer auch gegenüber Kindern im Auto. Diese vorschriftsmäßig zu sichern ist Aufgabe der Fahrzeuglenker.

Wie wichtig es ist, Kinder mit ihrem Schulweg vertraut zu machen und altersgerecht an eine sichere Verkehrsteilnahme heranzuführen, zeigt die jährliche Bilanz der Schulwegunfälle. Im Schuljahr 2014/2015 ereigneten sich im Bereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz 64 Schulwegunfälle. Dabei erlitten insgesamt 74 Schüler Verletzungen. In acht Fällen führten die Unfälle auch zu schweren Verletzungen. Glücklicherweise gab es in den vergangenen Schuljahren keine ums Leben gekommene Schüler, schreibt die Polizei in der Pressemitteilung weiter. Die Steigerung der Unfallzahlen, zum Vorjahr um 22 registrierte Fälle lässt sich mitunter durch die Änderung der Erfassungsmodalitäten erklären. Seit 1. Januar 2014 zählen die Wege zu Betreuungseinrichtungen und Horten ebenfalls zu den Schulwegen.

Immer bremsbereit sein

Nicht nur die Schüler, jeder Verkehrsteilnehmer ist aufgerufen, zu Schulbeginn besonders aufmerksam zu sein. Im Umfeld von Schulen herrscht wochentags ein großes Aufkommen an Fußgängern und Radfahrern. Das Motto lautet laut Polizei deshalb: „Fuß vom Gas und bremsbereit sein, wenn sich Kinder am Fahrbahnrand befinden!“ Die gleiche Vorsicht gilt natürlich beim Passieren von Schulbushaltestellen.

Wie die Beamten ankündigen, werden die Oberpfälzer Polizeidienststellen die Schulwege ab heute bis 30. September quer durch den Regierungsbezirk besonders im Fokus haben. Maßnahmen und Anstrengungen für sichere Schulwege sind und bleiben ein wichtiger Baustein in ihrem Aufgabenkatalog.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht