MyMz
Anzeige

Interview

Polizist: „Das hier ist ein Glücksfall“

Die Bereitschaftspolizei trainierte im alten Neumarkter WGG Einsätze. Die MZ unterhielt sich mit dem Einsatzführer.

Polizeioberrat Tobias Uschold Foto: Röhrl
Polizeioberrat Tobias Uschold Foto: Röhrl

Neumarkt.Die MZ hat sich mit dem Einsatzführer der Übung im ehemaligen WGG, Polizeioberrat Tobias Uschold, unterhalten.

Was bedeutet USK? Was unterscheidet es vom SEK?

Das Unterstützungskommando der Bayerischen Bereitschaftspolizei ist keine Sondereinheit, wie es das Sondereinsatzkommando ist, das wegen seiner Einsätze bei schwerer Gewaltkriminalität über spezielle Bewaffnung verfügt. Das USK kommt bei Fußballspielen, Demonstrationen sowie Razzien und Durchsuchungen beim Kampf gegen Rauschgift-Kriminalität zum Einsatz.

Jeder denkt, dass alle USK-Kräfte aus Bamberg kommen, weil die Fahrzeuge alle Bamberger Kennzeichen haben. Ist das richtig?

Diese Meinung hält sich sehr stark in der Bevölkerung. Sie ist nicht richtig. Denn „BA“ haben alle Fahrzeuge, weil dort das Präsidium der Bereitschaftspolizei ist. Die Beamten sind in unterschiedlichen bayerischen Städten wie in Nürnberg stationiert.

Ihr Urteil über das Übungsgebäude?

Das hier ist ein Glücksfall. Wir können auf vier Stockwerken und im Bereich der Turnhalle sehr wirklichkeitsnahe Situationen trainieren.

Interview: Lothar Röhrl

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht